Deutscher Engagementpreis
Jeder Klick zählt

Altenberge -

Das Familienbündnis hat sich für den Deutschen Engagementpreis beworben. Nun ist Unterstützung gefragt.

Freitag, 20.09.2019, 16:10 Uhr
Das Haus Kindertraum hat sich für den Deutschen Engagementpreis beworben.
Das Haus Kindertraum hat sich für den Deutschen Engagementpreis beworben.

Das Familienbündnis ist mit dem „Haus Kindertraum – Mütterzentrum und ohja (offenes Haus für Jung und Alt)“ im Rennen um den mit 10 000 Euro dotierten Publikumspreis des Deutschen Engagementpreises 2019. Noch bis zum 24. Oktober kann unter www.familienbuendnis-altenberge.de für das Familienbündnis abgestimmt werden.

Berlin

„Klar, wir freuen uns riesig, das wir mit unserer Bewerbung schon so weit gekommen sind“, so die Vorsitzende Ulrike Reifig in einer Pressemitteilung. „Jetzt kommt es darauf an, dass wir möglichst viele Klicks für unser Projekt bekommen.“ Mit dem „Haus Kindertraum – Mütterzentrum und ohja“ spannt das Familienbündnis ganz im Sinne des afrikanischen Sprichwortes „Es braucht ein ganzes Dorf ein Kind großzuziehen“ ein Netzwerk rund um die Familien. Das offene Haus bringt Eltern und Kinder, Menschen mit und ohne Migrationshintergrund, Alleinstehende, Senioren und Menschen mit Behinderung zusammen.

10000 Euro

Zum Haus gehören die offenen Café-Zeiten, in denen Familien mit ihren Kindern willkommen sind. Ohne Anmeldung und ohne Kosten können Familien sich hier begegnen und austauschen. „Bei unseren Gastgeberinnen, die die Café-Zeiten begleiten, finden Familien, wenn gewünscht, immer ein offenes Ohr“, so Reifig weiter.

Zu dem Netzwerk gehören die Familienbildungsstätte, die Frühförderstelle und eine Hebamme. Das Haus bietet Bildungs- und Beratungsangebote für Familien. Außerdem ist das Haus Kindertraum der Initiative „Mein Papa kommt“ angeschlossen, die private Übernachtungen vermittelt und ein Kinderzimmer auf Zeit für getrennt lebende Eltern anbietet. Im Netzwerk Teenagermütter begleitet eine Lotsin junge Frauen während der Schwangerschaft und danach.

Tagesmütter

„Vormachen, Mitmachen und Selbermachen ist ausdrücklich gewünscht“, sagt Reifig. Darum ist das Haus ständig in Bewegung und es kommt immer Neues hinzu.

Der Publikumspreis ist mit 10 000 Euro dotiert. Die ersten 50 Erstplatzierten der Abstimmung gewinnen außerdem die Teilnahme an einem gemeinsamen Weiterbildungsseminar zu Öffentlichkeitsarbeit und gutem Projektmanagement in Berlin. Im Fall eines Gewinns würde das Familienbündnis das Haus Kindertraum weiter stärken und voranbringen – und zwar zu einem Haus der Generationen. Die Preisverleihung ist am 5. Dezember in Berlin.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6944493?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F
Crowdfunding für große Sprünge
13-jähriger Münsteraner will zur Trampolin-WM nach Tokio: Crowdfunding für große Sprünge
Nachrichten-Ticker