KG-Tanzgarden stellen ihre Choreographien vor
Die närrische Session kann kommen

Altenberge -

Andreas Leuker, Präsident der Altenberger KG St. Johannes, freute sich über den proppenvollen Saal bei Bornemann mit Fans, Eltern und Großeltern. Der Grund: Die Tanzgarden der KG stellten ihre neuen Choreopraphien für die Karnevalsession vor.

Montag, 07.10.2019, 17:00 Uhr aktualisiert: 08.10.2019, 16:32 Uhr
Die größeren Tanzgarden haben neue Tänze einstudiert und freuen sich auf ihre Einsätze in und vor allem auch außerhalb des Hügeldorfes.
Die größeren Tanzgarden haben neue Tänze einstudiert und freuen sich auf ihre Einsätze in und vor allem auch außerhalb des Hügeldorfes. Foto: Dieter Klein

Die einzelnen Garden sind die kleinen „Berghüpfer“ und „Bergzwerge“ sowie die schon größeren Mädels der „Berggeister“ und „Bergfeen“, die längst über die Grenzen des Münsterlandes hinaus bekannt sind. Präsident Leuker sprach davon, dass die „Großen“ möglicherweise bei der großen Fernsehsitzung der Narren in Münster auftreten sollen.

Während von draußen noch die Herbstsonne durch die Fenster in den Saal lachte, ging drinnen so manches Lachen sogar in Freudentränen über. Denn was die Berghüpfer-Minis mit ihrem Showtanz „Wenn zwei sich streiten“ oder die Bergzwerge mit ihrer Show „Wenn ich einmal groß bin“ auf die Bretter legten, ging wirklich allen zu Herzen. Kess und scheinbar völlig ohne Lampenfieber verzauberte Altenberges närrischer Nachwuchs die beifallfreudigen Besucher. Denn was die Berggeister mit ihrem Gardetanz zeigten und die Bergfeen mit ihrer farbenprächtigen Show darboten, war einfach grandios. Da strahlten die Augen der Männer des KG-Vorstandes vor Stolz um die Wette

Die Tanzmariechen demosntrierten, dass sie für die neues Session gut vorbereitet sind.

Die Tanzmariechen demosntrierten, dass sie für die neues Session gut vorbereitet sind. Foto: Klein

Erst recht natürlich bei den wirklich artistischen Tanzvorlagen der Mariechen Felicia Swienty, Sina Hamann, Karina Wiggering, Celine Kleimann und Lilly Everhard.

So galt der Dank des Präsidenten nicht nur den kleinen Tänzerinnen. Lob und Anerkennung verteilte er unter prasselndem Beifall an die Trainerinnen und Kostüm-Näherinnen. Das sind Anja Kötters, Lisa Marie Beckmann, Birgit Kleine-Wilke, Anna-Lea Kötters, Lena Kühnrich, Nina Baum, Annika Gerdes, Jana ten Bosch, Johanna Moormann, Kira Schiemann, Pia Spieker, Marieke Thorwesten, Jana Swienty, Theresa Everhard, Vera Hüsing, Maren Scholz und Wally Segbert.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6985836?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F
Poller schützen bald den Domplatz
Der städtische Ordnungsdezernent Wolfgang Heuer (l.) und Norbert Vechtel (Ordnungsamt) vor der längsten Sperranlage in der City an der Loerstraße. Bis 2021 sollen alle relevanten Innenstadt-Zufahrten mit Überfahrschutzpollern ausgestattet sein.
Nachrichten-Ticker