Bücherbasar der evangelischen Gemeinde
Lesestoff für Schnäppchenjäger

Altenberge -

Liebesgeschichten, Kriminalromane, Science-Fiction, aber auch Zeitschriften: Beim Bücherbasar der Gruppe „Frauen mitten im Leben“ der evangelischen Kirchengemeinde Nordwalde-Altenberge war für jeden etwas dabei. Der Erlös der Veranstaltung kommt einem Projekt in Ghana zugute.

Sonntag, 03.11.2019, 20:00 Uhr aktualisiert: 06.11.2019, 16:29 Uhr
Am Samstag wurden Kartons voller Bücher im evangelischen Gemeindehaus abgegeben. Denn dort fand am Sonntag der Bücherbasar der Gruppe „Frauen mitten im Leben“ statt.
Am Samstag wurden Kartons voller Bücher im evangelischen Gemeindehaus abgegeben. Denn dort fand am Sonntag der Bücherbasar der Gruppe „Frauen mitten im Leben“ statt. Foto: Sigrid Terstegge

Kartonweise Bücher wurden am Samstag im evangelischen Gemeindehaus abgegeben. Die Gruppe „Frauen mitten im Leben“ der evangelischen Kirchengemeinde Nordwalde-Altenberge bereitete alles für den jährlichen Bücherbasar vor, der am Sonntag stattfand.

Ob mit dem Auto angeliefert oder im Kinderwagen, Lesestoff für Schnäppchenjäger gab es wieder reichlich. Schon bei der Abgabe sortierten die Frauen die Bücher vor. Waren sie zu alt und vergilbt, kamen sie nicht auf die Verkaufstische. Im Angebot war alles, was der Bücherschrank zu Hause so hergab. Liebesgeschichten, Kriminalromane oder Science-Fiction. Aber auch Zeitschriften wurden angeboten.

Erlös geht an ein Projekt in Nordghana

Wer da öfter mal die Hochglanzdruckerzeugnisse kauft, der weiß, dass die Blätter nicht ganz billig sind. Die Tipps vom vergangenen Jahr zu herbstlicher Dekoration sind aber eigentlich immer noch aktuell. Ein Weihnachtstisch bot ebenfalls jahreszeitspezifischen Lesestoff an. In einer anderen Ecke des Gemeinderaumes lagen Koch- und Kinderbücher oder auch Bastelbücher.

Etwa ein Viertel des Erlöses ergibt sich allerdings aus der Verköstigung. Schon bei der Öffnung des Basars gab es die Möglichkeit, lecker zu frühstücken. Mittags ging es mit Kartoffelsuppe weiter und am Nachmittag war selbst gebackener Kuchen im Angebot, der auch gerne mit nach Hause genommen werden durfte.

Der Erlös geht an ein Projekt in Nordghana. Im Bistum Damongo unterstützt die Nordwalder Zahnärztin Marita Feuersträter den Bau von Brunnen. Speziell Frauen sollen nicht mehr kilometerweit laufen müssen, um Trinkwasser zu holen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7039921?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F
Polizei befragt Passanten am Grenzübergang
Polizeibeamte haben am Mittwochmorgen am Grenzübergang Glane Passanten im Zusammenhang mit den Schüssen auf einen niederländischen Anwalt Passanten befragt.
Nachrichten-Ticker