„Talk in Hansell“ am 22. November / Kartenvorkauf läuft
Gäste haben viel zu erzählen

Altenberge -

Am 22. November feiert „Talk in Hansell“ Premiere. Zahlreiche spannende Persönlichkeiten werden interviewt.

Mittwoch, 06.11.2019, 16:26 Uhr aktualisiert: 06.11.2019, 16:29 Uhr
Freuen sich auf spannende Gespräche (v.l.): Roland Busch, Franziska Mahlmann, Ulrike Fischer, Eva Lörcks und Christa Kienast.
Freuen sich auf spannende Gespräche (v.l.): Roland Busch, Franziska Mahlmann, Ulrike Fischer, Eva Lörcks und Christa Kienast. Foto: Rainer Nix

„Ich mag Menschen und ich mag Geschichten“, sagt die Kinderbuchautorin Ulrike Fischer aus Altenberge über sich selbst. „Außerdem mag ich Hansell.“ Sie ist Ideengeberin zu einer Pilotveranstaltung, die am 22. November (Freitag) das Publikum um 20 Uhr im neu belebten Gasthof Stermann in ihren Bann ziehen soll. „Talk in Hansell“ lautet der Titel des Formates, hochkarätige Gäste haben zugesagt.

Damit das Talk-Show-Format so eine richtig runde Sache wird, scheut das Organisationsteam keine Mühen. Zu ihm gehören neben Fischer die Kulturbeauftragte Franziska Mahlmann und Christa Kienast, die als Mitorganisatorin alle Finanzen im Blick hat. „Wir bieten Live-Talks aus ganz verschiedenen Bereichen zum Mitdenken“, sagt Mahlmann. Die Gäste, ob prominent oder nicht, haben Spannendes zu erzählen. Das Moderatorenduo weiß, passende Fragen zu stellen.

The Voice of Germany

Eva Lörcks ist als Moderatorin und Mediatorin unterwegs. Darüber versteht sie sich auf „systemisches Coaching“, bei dem sie Aufgabenbereiche ihrer Klienten ganzheitlich betrachtet. Ihr zur Seite steht Filmregisseur Roland Busch, der kürzlich noch mit dem lokalkolorierten Film „Eises Kälte“ von sich Reden machte. Tickets gibt es ab sofort für acht Euro im Vorverkauf bei der Buchhandlung Janning.

Unicef-Geschäftsführer

Als Talk-Gäste erscheinen Personen, die eine Menge zu erzählen haben. Jeder soll mit einem Kurzfilm oder einer Bildschau medial angekündigt werden. Da ist Jan Loechel, Sänger, Musikproduzent, Songwriter und Komponist. Er ist unter anderem Musikproduzent, wirkt an der Sendung „The Voice of Germany“ mit und produziert Chart-Hits mit Gold- und Platinauszeichnungen.

Der nächste Bühnengast Elisabeth Kötter begründete die Bewegung „Maria 2.0“ mit. Unter diesem Label fordern Katholikinnen deutschlandweit eine Grunderneuerung der katholischen Kirche. Katholische Frauen im Kirchenstreik, da gibt es jede Menge Zündstoff.

„Storno“

Talkgast Annette Ehling aus Laer hat ein ganz besonderes Talent. Sie entwirft Hüte und ist dabei sehr erfolgreich. Gerade durfte sie zwei ihrer Kreationen auf der „Hat Week“ in London präsentieren.

Otto Bitter ist Unicef-Geschäftsführer Münster. Vor genau 30 Jahren wurde die Kinderrechtskonvention verabschiedet. Wie sieht es mit den Rechten von Kindern und Jugendlichen heute aus?

„Einer von acht: Pueblo Esperanza“ ist der Titel eines neuen Buches des Schriftstellers Christoph Hochbahn. Er stellt die feinfühlige Künstlerseele eines 70-jährigen Mannes in den Mittelpunkt. Insider verraten, dass in diesem Buch auch viel Biografisches steckt. Der Autor arbeitet darin seine Arbeit mit dem 2014 verstorbenen prominenten Moderator und Schauspieler Dietmar Schönherr auf. Hochbahn wirkte eine Zeit lang in dessen Stiftung „pan y arte“ mit.

Mit-Talker Thomas Philipzen bedarf eigentlich keiner Vorstellung. Als Mitglied des Kabarett-Trios „Storno“ ist er überall gern gesehen. Das Multitalent ist ein Meister der Improvisation.

„Wir freuen uns sehr, dass wir all diese vielseitig aufgestellten Gäste für den Talk in Hansell gewinnen konnten“, betont Mahlmann. „Das muss einfach spannend werden.“ Wird der Talk ein Publikumserfolg, ist eine Neuauflage nicht auszuschließen.

Als Kooperationspartner des Orga- und Moderatorenteams sitzen das Kreisbildungswerk Steinfurt des Bistums Münster, die Landfrauen, der Kulturfonds der Gemeinde Altenberge, der Kreis Steinfurt, „Kompakt Sound“ und die „Kreissparkasse Steinfurt“ mit im Boot.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7046804?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F
Legenden, Freaks und coole Socken
Kinder der Kita St. Peter und Paul in Nienborg singen im Karaoke-Studio „Däpp Däpp Däpp, Johnny Däpp Däpp“ . . .
Nachrichten-Ticker