Karnevalisten in Frühform
Prinzen der KG St. Johannes gehen baden...

Mit einem Sprung ins kalte Nass eröffnete die KG St. Johannes die närrische Zeit.

Mittwoch, 06.11.2019, 18:00 Uhr aktualisiert: 07.11.2019, 15:36 Uhr
Karnevalisten in Frühform: Prinzen der KG St. Johannes gehen baden...

Keine Angst, auch wenn es auf den ersten Blick so aussieht: Der Altenberger Karneval geht nicht baden! Das taten nur die Männer des Elferrates der KG St. Johannes in der Bauerschaft Entrup. Und weil nicht nur die Niedersachsen sagen: „Wat mut, dat mut“ – sogar standesgemäß mit Orden und Narrenkappen bekleidet. Dabei lag die Lufttemperatur gerade mal bei vier Grad Celsius. Und die Wassertemperatur im Pool von Friedrich Wilhelm Zurholt auch nur um acht Grad über dem Gefrierpunkt. „Vor zehn Jahren eröffneten wir so auch schon mal die närrische Session“, verriet KG-Präsident Andreas Leuker mit zittriger Stimme lachend. Nach dem Abstecher im Pool verzog es die fröstelnden Narren, allen voran Prinz Stephan, zur Wiederbelebung in die Sauna. Bis auf den zweiten Vorsitzenden der KG, Ralf Scholz. Der genoss es förmlich, wieder und wieder in dem eisigen Wasser unter- und wieder aufzutauchen. Dafür gab es zwar keine Fischhäppchen zur Belohnung, wie üblicherweise bei den Robben im Zoo, wenig später aber heiße Würstchen vom Grill.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7046899?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F
Legenden, Freaks und coole Socken
Kinder der Kita St. Peter und Paul in Nienborg singen im Karaoke-Studio „Däpp Däpp Däpp, Johnny Däpp Däpp“ . . .
Nachrichten-Ticker