Feuerwehr-Einsatz am Hagebuttenweg
Brand im Spitzboden schnell gelöscht

Altenberge -

Durch den raschen Einsatz der Feuerwehr konnte ein Brand im Spitzboden einer Doppelhaushälfte am Hagebuttenweg schnell gelöscht werden. Personen kamen nicht zu Schaden.

Freitag, 08.11.2019, 16:38 Uhr aktualisiert: 10.11.2019, 12:12 Uhr
Im Spitzboden eines Doppelhauses am Hagebuttenweg brannte es am Freitagnachmittag. Personen kamen nicht zu Schaden.
Im Spitzboden eines Doppelhauses am Hagebuttenweg brannte es am Freitagnachmittag. Personen kamen nicht zu Schaden. Foto: Feuerwehr

Großeinsatz für die Altenberger Feuerwehr : Im Spitzboden einer Doppelhaushälfte am Hagebuttenweg brach am Freitagnachmittag ein Feuer aus, das die Blauröcke schnell unter Kontrolle hatte. Personen wurden dabei nicht verletzt, so die Feuerwehr.

Wie Einsatzleiter Guido Roters mitteilte, hatte offenbar ein Bett im Spitzboden Feuer gefangen. „Die Ursache steht noch nicht fest“, sagte Roters auf Anfrage unserer Zeitung. Beim Eintreffen der Feuerwehr schlugen bereits Flammen aus dem Giebelfenster des Doppelhauses. Da die Kameraden den Brand zügig löschten, konnte ein Übergreifen auf den Dachstuhl verhindert werden. Insgesamt war die Feuerwehr mit 30 Personen und fünf Fahrzeugen vor Ort.

Außerdem kam die Drehleiter der Feuerwehr aus Steinfurt zum Einsatz, um den Dachstuhl genauer zu inspizieren und mögliche Brandnester zu beseitigen, erläutere Guido Roters abschließend.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7051334?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F
Deutliche Steigerung der Müllgebühren: Rücklagen sind futsch
Sie erläuterten die Hintergründe der Kostensteigerung bei der Abfallentsorgung (v.l.): Christian Wedding und Patrick Hasenkamp von den AWM, Stadtrat Matthias Peck und Ludger Steinmann (SPD), Vorsitzender des Ausschusses für die Abfallwirtschaftsbetriebe.
Nachrichten-Ticker