St.-Johannes-Schützen
Detlev Haft neuer Zweiter Vorsitzender

Altenberge -

Die St.-Johannes-Schützen führten jetzt ihre Mitgliederversammlung durch. Viele Posten im Vorstand wurden neu besetzt. Detlev Haft beispielsweise ist nun Zweiter Vorsitzender.

Dienstag, 26.11.2019, 17:42 Uhr aktualisiert: 27.11.2019, 16:46 Uhr
Bei der Mitgliederversammlung der St.-Johannes-Schützen wurde der Vorstand auf vielen Positionen neu zusammengesetzt.
Bei der Mitgliederversammlung der St.-Johannes-Schützen wurde der Vorstand auf vielen Positionen neu zusammengesetzt. Foto: Dieter Klein

Zur Tradition jeder Mitgliederversammlung, auch der der St.- Johannes-Schützen, am Sonntag im Haus Stüer , gehört das Gedenken an die Verstorbenen des Vorjahres. Dazu erhoben sich alle, auch die Prinzen, Könige, Kaiser und Männer mit Ehrentiteln – wie Tobias Dahlhaus, Peter Kohnke, Peter Esselmann, Norbert Katzer, Gottfried Völker und Ludger Bockstette, von ihren Plätzen. Der Erste Vorsitzende Josef Winter verlas die Namen: Peter Möllers, Bernhard Steinkamp, Hubert Wiermer, Paul Esselmann und Tobias Goertz.

Mit weiteren Namen verbrachte die Versammlung danach im bis auf den letzten Platz besetzten Gasthaus einen Großteil beim Abarbeiten der Tagesordnung. Denn Wahlen standen an. Im Mittelpunkt stand der Rücktritt des bisherigen Zweiten Vorsitzenden Hubert Terwey. „Ein Freund, der der Bruderschaft über viele Jahre zu jeder Zeit zur Verfügung stand“, fügte Josef Winter in seiner Laudatio dankbar an. An Terweys Stelle wählte die Versammlung Detlev Haft zum neuen Zweiten Vorsitzenden. Genauso wie die Wahl von Haft, verlief auch die Wiederwahl von Thomas Mücke zum Zweiten Kassierer.

Mit dem meisten Beifall jedoch wurde der Erste Kassierer Oswald Greshake gefeiert. Denn ihm war es gelungen, dem eh schon soliden Kassenbestand noch ein „paar Pluspunkte“ zuzufügen. Von Kassenprüfer Markus Schwichtenhövel in einem ausführlichen Vortrag mit „hervorragend geführt“ bestätigt.

Einstimmig gewählt wurde „Steppy“ Roters an Stelle von Werner Fastermann zum neuen Ersten Schriftführer. Deren Stellvertreter ist Jan Rickers. Auch das neue Trio der „Junggesellenfahne“, Julius und Felix Risau neben Gerrit Roters, fand die ungeteilte Stimmenzahl der Bruderschaft. Und ebenso neu in den Vorstand kam Alexander Kohnke als Beisitzer.

Neben dem Rückblick auf ein „sehr erfolgreiches Schützenfest“ kamen die Planungen für die Beteiligung der Schützen am kommenden Nikolausmarkt zur Diskussion. Schließlich geht es auch um den Kartenvorverkauf für die große Karnevalsgala der KG Anfang kommenden Jahres in der Gooiker Halle. Dass es der KG, die ja bekanntlich zur Bruderschaft mit derzeit 526 Mitgliedern gehört, dank toller Leistungen der Garden sehr gut geht, wusste Thomas Mücke.

Und da das Freibier – gesponsert von König Peter Kohnke, Scheffer „Goofy“ und Vereinswirt Peter Stüer – inzwischen Zungen und Stimmung weitgehend gelockert hatte, fiel auch die traditionelle Sammlung für die Kriegsgräberfürsorge entsprechend großzügig aus.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7092018?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F
Stadt lässt erneut Grundstück von Kinderhauser Müllsammler räumen
Mann in Gewahrsam genommen: Stadt lässt erneut Grundstück von Kinderhauser Müllsammler räumen
Nachrichten-Ticker