Neues Angebot in der „Zappelkiste"
Kita in Altenberge bietet Yoga für Vorschulkinder an

Altenberge -

Neues Yoga-Angebot in der „Zappelkiste“: Die Kinder sind begeistert.

Freitag, 03.01.2020, 19:00 Uhr aktualisiert: 03.01.2020, 20:37 Uhr
Die Erzieherin Katharina Wolfram (hinten r.) leitet das Yoga-Angebot für Vorschulkinder in der Kita „Zappelkiste“. Über das Angebot freut sich auch Kita-Leiterin Melanie Ihmenkamp.
Die Erzieherin Katharina Wolfram (hinten r.) leitet das Yoga-Angebot für Vorschulkinder in der Kita „Zappelkiste“. Über das Angebot freut sich auch Kita-Leiterin Melanie Ihmenkamp. Foto: mas

Es ist nicht so, dass es den Mädchen und Jungen in der Kita „Zappelkiste“ an Abwechslung mangelt. Ganz im Gegenteil: Reiten, Schwimmen oder Malen – die Palette außerhalb des alltäglichen Kita-Lebens ist lang und kann sich sehen lassen. Doch nun freut sich Melanie Ihmenkamp , die langjährige Leiterin der Elterninitiative, über ein ganz neues Angebot: Yoga für Vorschulkinder. „Man kann nichts falsch machen“, freut sich Ihmenkamp. „Das ist Entschleunigung pur.“

Yoga

An ihrer Seite haben an diesem Morgen drei Kinder und Katharina Wolfram Platz genommen. Seit eineinhalb Jahren arbeitet die gelernte Erzieherin mit zusätzlicher Yoga-Ausbildung nun in der „Zappelkiste“ an der Oststraße. Da lag es nahe, das nicht ganz alltägliche Kita-Angebot mit in den Alltag der Mädchen und Jungen zu integrieren. Einmal in der Woche wird nun eine Yoga-Haltung eingenommen und für 45 bis 60 Minuten ist Entspannung angesagt. „Bewegung und Stille ergänzen sich beim Yoga“, sagt Katharina Wolfram. „So wird eine gesunde Entwicklung des Kindes gefördert.“ Schließlich werden Körper und Geist angesprochen, betont die Yoga-Lehrerin, die vor ihrem beruflichen Wechsel in die „Zappelkiste“ in einem Fitness-Studio gearbeitet hat.

Gleichgewicht

In den Yoga-Stunden machen sich die Mädchen und Jungen spielerisch mit den verschiedenen Übungen, den „Asanas“, vertraut. Katharina Wolfram: „Und ganz nebenbei fördern die Übungen Körperbewusstsein, Koordination, Konzentration, Gleichgewicht, Beweglichkeit, Ausgeglichenheit, Fantasie und Kreativität.“

Zum Abschluss einer Yoga-Stunde begeben sich die Kinder stets auf eine Traumreise. Die Mädchen und Jungen sollen „zur Ruhe kommen“, wünscht sich Melanie Ihmenkamp. Die Vorschulkinder, die zwischen dem Kita-Alltag und Familienleben hin- und herpendeln, nehmen diese wöchentlichen Auszeiten gerne an, hat Ihmenkamp festgestellt.

Bereicherung

Die Frage, „wollen wir auch noch Yoga anbieten?“, hatte sich das Erzieherteam zu Beginn des Projektes natürlich gestellt, sagt Ihmenkamp. Doch etwaige Zweifel wurden ganz schnell zerstreut. Ganz im Gegenteil: Als die Kita-Leiterin das Projekt den Eltern vorstellte, waren diese sofort begeistert und stimmten dem neuen Angebot zu. Sie würden am liebsten selbst mitmachen, blickt Ihmenkamp zurück.

Doch im Mittelpunkt stehen in der „Zappelkiste“ natürlich die Kinder. Und Yoga ist eine Möglichkeit, um schon im Kindesalter eine besondere Entspannungsmöglichkeit kennenzulernen. Melanie Ihmenkamp: „Yoga ist eine Bereicherung.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7168566?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F
Mutter verabreichte Kind Methadon: Haftstrafe für Borghorsterin gefordert
Landgericht Münster: Mutter verabreichte Kind Methadon: Haftstrafe für Borghorsterin gefordert
Nachrichten-Ticker