Feuerwehrübung
Teamgeist gefordert

Altenberge -

Beide Löschzüge der Freiwilligen Feuerwehr trafen sich am vergangenen Montag zur ersten gemeinsamen Übung des neuen Jahres. Im Feuerwehrgerätehaus waren kleinere Aufgaben vorbereitet, die mit Hilfe der technischen Geräte, die sich in und auf den Einsatzfahrzeuge befinden, bewältigt werden konnten.

Donnerstag, 09.01.2020, 15:30 Uhr aktualisiert: 09.01.2020, 17:26 Uhr
Feuerwehrübung: Teamgeist gefordert
Beide Löschzüge der Feuerwehr trafen sich am Montag zur ersten gemeinsamen Übung des neuen Jahres. Der Schwerpunkt lag dieses Mal im Bereich der technischen Hilfeleistung. Foto: Feuerwehr Altenberge

Das neue Jahr hat gerade erst begonnen. Trotzdem führte die Freiwillige Feuerwehr Altenberge schon jetzt ihren ersten Übungsabend durch. Am vergangenen Montag trafen sich beide Löschzüge, um unter dem Thema „Fahrzeug- und Gerätekunde“ im Feuerwehrgerätehaus an der Florianstraße gemeinsam zu proben. Der Übungsabend wurde von Unterbrandmeister Thorsten Schulze Greiving vorbereitet.

Rund 50 Feuerwehrmänner und -frauen übten an mehreren Stationen, die in der Fahrzeughalle aufgebaut waren. Vorbereitet waren kleinere Aufgaben, die mit Hilfe der technischen Geräte, die sich in und auf den Einsatzfahrzeuge befinden, bewältigt werden konnten. Der Schwerpunkt lag dieses Mal im Bereich der technischen Hilfeleistung, die wiederum statistisch den größten Teil der Aufgaben der Feuerwehr übernimmt, schreiben die Brandschützer in ihrer Pressemitteilung.

Im Einzelnen handelte es sich um die fachgerechte Nutzung der Rettungsschere und des Spreizers sowie den Einsatz von Steckleitern. Außerdem wurden Knoten und Stiche geübt sowie das Anheben von schweren Lasten durch hydraulische Hebekissen, die darüber hinaus mit Hilfe von dementsprechendem Material mit der korrekten Basis (Unterbau) ausstaffiert wurden. Während der Übungen ging es unter anderen um Geschicklichkeit, Fachkenntnisse und vor allem um Teamgeist. Der Übungsleiter und auch die anwesende Wehrführung zeigten sich begeistert, führt die Feuerwehr Altenberge weiter aus.

Insbesondere wurde die außergewöhnliche Form des Übungsabend gelobt, die großen Anklang fand. Im Anschluss richtete der Leiter der Feuerwehr, Guido Roters, noch einige Worte an seine Mannschaft. Es gab einige Hinweise zu organisatorischen Dingen, aber auch perspektivisch wurde in die Zukunft geschaut.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7180666?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F
Mutter verabreichte Kind Methadon: Haftstrafe für Borghorsterin gefordert
Landgericht Münster: Mutter verabreichte Kind Methadon: Haftstrafe für Borghorsterin gefordert
Nachrichten-Ticker