Mitgliederversammlung des Musikzugs der Freiwilligen Feuerwehr
Gern gehört im Münsterland

Altenberge -

Zufrieden blickte Verena Böddeling, Vorsitzende des Musikzugs der Freiwilligen Feuerwehr Altenberge, auf das vergangene Jahr. Die Auftritte seien „sehr gut gemeistert worden“, heißt es in einer Pressemitteilung des Vereins.

Montag, 27.01.2020, 15:30 Uhr
Guido Roters (l.), Leiter der Freiwilligen Feuerwehr, lobte den Einsatz des Musikzugs. Während der Jahreshauptversammlung zogen die Vorsitzende Verena Böddeling und der Dirigent Paul Spikker eine positive Bilanz.
Guido Roters (l.), Leiter der Freiwilligen Feuerwehr, lobte den Einsatz des Musikzugs. Während der Jahreshauptversammlung zogen die Vorsitzende Verena Böddeling und der Dirigent Paul Spikker eine positive Bilanz.

Zufrieden blickte Verena Böddeling, Vorsitzende des Musikzugs der Freiwilligen Feuerwehr Altenberge, auf das vergangene Jahr. Die Auftritte seien „sehr gut gemeistert worden“, heißt es in einer Pressemitteilung des Vereins. Die Jahreshauptversammlung der Musiker fand in der voll besetzten Florianstube im Gerätehaus statt.

In ihrem Jahresrückblick beschrieb Böddeling die vielfältigen Auftritte des Blasorchesters. Der Musikzug war für die Feuerwehr auf diversen Veranstaltungen, wie beispielsweise dem Maigang oder der Verabschiedung der ehemaligen Wehrführer aus Nordwalde, mit Musik zur Stelle.

Der Musikzug übernahm aber auch auf vielen weiteren Veranstaltungen in und außerhalb der Gemeinde die musikalische Gestaltung. Eine wichtige Aufgabe des vergangenen Jahres, aber auch in 2020, ist die Mitgliederwerbung. So konnten vier neue Mitglieder aufgenommen und drei ehemalige Mitglieder nach längerer Pause zurückgewonnen werden.

Dirigent Paul Spikker hob dabei besonders den Auftritt beim Oktoberfest der Feuerwehr hervor. Er bewertete das Konzert aufgrund der „hervorragenden Stimmung und der überaus guten Resonanz als vollen Erfolg“, heißt es in der Pressemitteilung weiter.

Zudem stellte Spikker das Programm des kommenden Frühjahrskonzerts vor. Dieses findet am 18. April um 19.30 Uhr im Forum der Kardinal-von-Galen-Gesamtschule in Nordwalde statt. Die Vorbereitungen dazu sind bereits angelaufen.

Paul Spikker bedankte sich bei allen Musikern für die gute Zusammenarbeit und erklärte, dass er sich schon auf die gemeinsamen Herausforderungen in 2020 freue.

Guido Roters, Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Altenberge, bedankte sich bei den Musikern für die vielen erfolgreichen Auftritte und erklärte, dass die Altenberger Wehr stolz darauf sei, einen so gut aufgestellten Musikzug zu haben. Daher freute er sich umso mehr, dass der Ehrennachmittag der Feuerwehren im Kreis Steinfurt, der in 2021 im Rahmen des 100-jährigen Bestehens der eigenen Ehrenabteilung in Altenberge stattfindet, vom Musikzug begleitet wird.

Im weiteren Verlauf der Versammlung legte die Kassiererin Linda Lux eine genaue Aufstellung der Ein- und Ausgaben vor. Die Kassenprüfer Miriam Laubrock und Rainer Plettendorf bestätigten ihr eine einwandfreie Kassenführung. Damit stand der Entlastung des Vorstandes nichts mehr im Weg.

Bei den Wahlen wurden zwei neue Gesichter in den Vorstand des Musikzuges gewählt. Sowohl die Kassiererin Linda Lux als auch der Orchestervertreter Tobias Brömmler stellten ihr Amt zur Verfügung. Als neuer Kassierer wurde Rainer Plettendorf vorgeschlagen. Bei der Abstimmung zum Orchestervertreter stellte sich Pia Lammerskötter zur Wahl. Beide wurden einstimmig gewählt. Ebenfalls einstimmig bestätigten die Mitglieder Jürgen Kormann in seiner Funktion als zweiter Vorsitzender.

Während der Versammlung übernahm die erste Vorsitzende zudem noch eine erfreuliche Aufgabe: Verena Böddeling ehrte zwei Mitglieder für ihre langjährige Zugehörigkeit. Das Ehepaar Wolfgang und Ingrid Meyer kann auf 40 gemeinsame Jahre im Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Altenberge zurückblicken.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7221745?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F
Nachrichten-Ticker