Orkan: Mehrere Einsätze der Freiwilligen Feuerwehr
Alles im Griff

Altenberge -

Das Orkantief „Sabine“ richtete in Altenberge bislang nur geringe Schäden an. Die Feuerwehr musste in erster Linie umgeknickte Bäume beseitigen.

Montag, 10.02.2020, 15:28 Uhr aktualisiert: 11.02.2020, 16:21 Uhr
Zu zwölf Einsätzen wurde die Altenberger Feuerwehr am Sonntag und Montag gerufen. Meistens mussten umgeknickte Bäume von der Fahrbahn oder den Bahngleisen beseitigt werden.
Zu zwölf Einsätzen wurde die Altenberger Feuerwehr am Sonntag und Montag gerufen. Meistens mussten umgeknickte Bäume von der Fahrbahn oder den Bahngleisen beseitigt werden. Foto: Feuerwehr

Das Orkantief „Sabine“ führte bislang in Altenberge zu zwölf Einsätzen der Freiwilligen Feuerwehr . Personen kamen dabei nicht zu schaden, wie Frank Klose , stellvertretender Leiter der Feuerwehr , am Montag auf Anfrage unserer Zeitung mitteilte. Der erste Einsatz für die Blauröcke erfolgte am Sonntag um 17.38 Uhr, als ein Baum an der Jahnstraße umgefallen war. Kurze Zeit später rückten die Feuerwehrleute zu einem Neubau „An der Steinkuhle“ aus. Dort hatte sich die komplette Dachverkleidung durch den Sturm gelöst.

Bahngleise

Ab 18 Uhr wurde am Sonntag im Feuerwehrgerätehaus eine Einsatzbereitschaft vorgehalten, um rasch zu möglichen Unfallorten zu gelangen. Da sich die Lage im Laufe des Abends allerdings normalisierte, wurde ab 1 Uhr am Montag die Einsatzbereitschaft vor Ort beendet, so Frank Klose.

Zwölf Einsätze

Als jedoch am Sonntagabend um 21.28 Uhr „Brand-Geruch“ in einem Mehrfamilienhaus an der Boakenstiege gemeldet wurde, rückte die Feuerwehr mit mehreren Einsatzwagen aus. Glücklicherweise war der Hausflur nur durch ein angebranntes Essen verraucht, sodass die Feuerwehrleute schnell wieder abrücken konnten.

Am Montagmorgen wurden die Kameraden zu zwei Einsätzen gerufen. In einem Fall musste ein Baum, der in Höhe von Hansell auf die Bahngleise gestürzt war, beiseite geschafft werden, sagte Frank Klose. „Insgesamt“, so die Bilanz des stellvertretenden Feuerwehrchefs, „ist es alles glimpflich verlaufen.“

  • Betroffen vom Sturmtief „Sabine“ waren gestern auch die beiden Grundschulen. Sowohl in der Borndal- als auch in der Johannes-Grundschule fand kein Unterricht statt. Gleichwohl wurden die Altenberger Kinder, die am Montag zur Schule kamen, im Rahmen des Offenen Ganztags in bewährter Weise betreut.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7251895?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F
Manolito Schwarz im Recall-Finale
Manolito Schwarz
Nachrichten-Ticker