Boogie-Session mit Dian Pratiwi
Eine starke Stimme

Altenberge -

Wiederholung gewünscht: Die Boogie-Session mit Dian Pratiwi war ein großer Erfolg. Die Zuschauer im Saal Bornemann waren begeistert.

Freitag, 14.02.2020, 16:08 Uhr aktualisiert: 16.02.2020, 14:28 Uhr
Dian Pratiwi begeisterte bei der Boogie-Session im Saal Bornemann. Mit Daniel Paterok sang sie im Wechsel „Sunny side of the street“.
Dian Pratiwi begeisterte bei der Boogie-Session im Saal Bornemann. Mit Daniel Paterok sang sie im Wechsel „Sunny side of the street“. Foto: ter

Von Boogie zu Jazz und Funk hieß es am Donnerstagabend für die Zuhörer bei der Boogie-Session. Zum ersten Mal trat Dian Pratiwi im Saal Bornemann auf und begeisterte das Publikum.

„Heute noch einmal an einem Donnerstag, aber demnächst mittwochs. Altenberge ist doch flexibel“, begrüßte Gastgeber und Pianist Daniel Paterok die Zuhörer. Mit einem flotten Boogie zum Aufwärmen und Lockern der Finger starteten Paterok, Udo Schräder am Schlagzeug und Andreas Müller mit dem Kontrabass. Das Publikum gab dann auch schon mal alles an Applaus, was so möglich war.

„Man merkt, dass hier ein erprobtes Jazz-Publikum sitzt, das die Musiker mit Zwischenapplaus für Soli belohnt“, freute sich Paterok. Für ein Klassikkonzert em­pfahl er das allerdings nicht.

Mit dem Lied „Take the A-train“ startete Dian Pratiwi ihren Auftritt. Pratiwi ist in Jakarta (Indonesien) geboren und begann im Alter von 13 Jahren im Schulchor die Solo-Stimme zu singen. Im australischen Perth begann sie 1987 erste Erfahrungen auf internationalen Bühnen zu sammeln. Dann folgte 1989 der Studienbeginn in Jazz-Gesang am Hilversum-Konservatorium in Holland unter Deborah Brown und Gretje Kaufeld. Im selben Jahr wurde sie mit dem „Golden Tulip Award“ ausgezeichnet.

Nach zahlreichen Auftritten mit unterschiedlichsten Bands und Orchestern und preisgekrönt kam die Sängerin 2002 nach Dortmund, wo sie seitdem bei der „Glen Buschmann-Jazzakademie“ in der Bigband mitwirkt. Dort ist sie auch Dozentin für Jazz-Gesang.

Das probierte sie dann gleich bei Paterok aus, der „Sunny side of the street“ mit ihr im Wechsel singen durfte. Das Publikum war hingerissen von dieser zierlichen Person mit der großen Stimme und einem Wahnsinnstemperament, womit sie sogar die Altenberger zum Tanzen brachte.

Einer intensiven Version von „Georgia on my mind“ folgte der Count-Basie-Song „Okay – you win - I‘m in love with you“. Temperamentvoll trieb Dian Pratiwi nicht nur die Band voran, sondern auch das Publikum im Saal Bornemann.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7260259?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F
RIN als Peter Pan in der Halle Münsterland
„Nimmerland“-Tour: RIN als Peter Pan in der Halle Münsterland
Nachrichten-Ticker