Schüler der Borndal- und Johannes-Grundschule feiern Karneval
Willkommen im „Geisterhaus“

Altenberge -

Einen tollen Empfang gab es für Tobias I. bei seinem Besuch in den beiden Grundschulen. Die Kinder der Johannes- und Borndalschule hatten zahlreiche Darbietungen vorbereitet.

Freitag, 21.02.2020, 14:54 Uhr aktualisiert: 21.02.2020, 15:38 Uhr
In der Borndalschule wirbelte Lilly Everhard übers Parkett. Darüber freute sich auch Prinz Tobias I.
In der Borndalschule wirbelte Lilly Everhard übers Parkett. Darüber freute sich auch Prinz Tobias I. Foto: Held

„Ein hoch auf das, was uns vereint“, schallte es am Freitagmorgen aus den Lautsprecherboxen in der Aula der Johannes-Grundschule. Nach dem Hit von Andreas Bourani tanzten Johanna und Lina aus der Klasse 3 – und das nicht nur vor den Dritt- und Viertklässlern: Tobias I. (Dahlhaus) war samt Elferrat und Gefolge in die Grundschule gekommen. Die Kinder bereiteten den „großen“ Narren einen stürmischen Empfang.

Berghüpfer

Anschließend folgte ein kurzweiliges Programm. Bevor Johanna und Lina die Bühne betraten, zeigte die neunjährige Felicia Swienty, Tanzmariechen der KG St. Johannes, einen fulminanten Tanz. Ein dreifaches „Altenberge, Helau“ und tosender Applaus waren ihr sicher.

Prinz Tobias I. besucht Grundschulen

1/19
  • Auch in der Borndalschule wurde am Freitag Karneval gefeiert.

    Foto: Held
  • Auch in der Borndalschule wurde am Freitag Karneval gefeiert.

    Foto: Held
  • Auch in der Borndalschule wurde am Freitag Karneval gefeiert. Prinz Tobias wurde stürmisch gefeiert.

    Foto: Held
  • Auch in der Borndalschule wurde am Freitag Karneval gefeiert.

    Foto: Held
  • Auch in der Borndalschule wurde am Freitag Karneval gefeiert.

    Foto: Held
  • Auch in der Borndalschule wurde am Freitag Karneval gefeiert.

    Foto: Held
  • Auch in der Borndalschule wurde am Freitag Karneval gefeiert.

    Foto: Held
  • In der Johannes-Grundschule wurde am Freitag ausgiebig Karneval gefeiert.

    Foto: Martin Schildwächter
  • In der Johannes-Grundschule wurde am Freitag ausgiebig Karneval gefeiert.

    Foto: Martin Schildwächter
  • In der Johannes-Grundschule wurde am Freitag ausgiebig Karneval gefeiert.

    Foto: Martin Schildwächter
  • In der Johannes-Grundschule wurde am Freitag ausgiebig Karneval gefeiert.

    Foto: Martin Schildwächter
  • In der Johannes-Grundschule wurde am Freitag ausgiebig Karneval gefeiert.

    Foto: Martin Schildwächter
  • In der Johannes-Grundschule wurde am Freitag ausgiebig Karneval gefeiert.

    Foto: Martin Schildwächter
  • In der Johannes-Grundschule wurde am Freitag ausgiebig Karneval gefeiert.

    Foto: Martin Schildwächter
  • In der Johannes-Grundschule wurde am Freitag ausgiebig Karneval gefeiert.

    Foto: Martin Schildwächter
  • In der Johannes-Grundschule wurde am Freitag ausgiebig Karneval gefeiert.

    Foto: Martin Schildwächter
  • Felicia Swienty, Tanzmariechen der KG St. Johannes, begeisterte die Johannes-Grundschüler.

    Foto: Martin Schildwächter
  • In der Johannes-Grundschule wurde am Freitag ausgiebig Karneval gefeiert.

    Foto: Martin Schildwächter
  • In der Johannes-Grundschule wurde am Freitag ausgiebig Karneval gefeiert.

    Foto: Martin Schildwächter

Mit einem weiteren „Ohrwurm“ ging es weiter: Zu „Dance Monkey“ hatten Jeanette und Elsa (4b) einen Tanz vorbereitet, anschließend folgten Felicia und Lena (4c) mit einem weiteren tänzerischen Glanzlicht. Zum Abschluss des kurzweiligen Programms zeigten die „Berghüpfer“ der KG St. Johannes den Tanz „Wenn zwei sich streiten“.

15 Minuten Verspätung

Mit etwas Verspätung ging es dann zur Borndalschule: „Der Prinz kommt ganz bestimmt, wir müssen nur die kleine Wartezeit überbrücken“, erklärte Ulrike Zeljko , die kommissarische Schulleiterin der Borndalschule ihren rund 170 Schülern aus allen vier Jahrgängen und animierte mit ihren Kollegium alle Kinder, karnevalistische Ohrwürmer, vor allem aber auch das eigens getextete Schullied „In der Borndalschule ist heut´ was los“ nach der Melodie „An der Nordseeküste“, zusammen zu singen.

Als Prinz Tobias I. samt seinem Gefolge (Elferrat) mit 15-minütiger Verspätung eintraf, wurden sie mit einem donnernden „Altenberge Helau“ begrüßt. Und sofort war der Bann gebrochen. Der Prinz entschuldigte sich für die Wartezeit: „Wir kommen natürlich immer zu Euch, schließlich seid ihr die beste Schule im Dorf“, hatte er gleich alle kleinen und großen Narren auf seiner Seite.

„Ich hoffe, ihr fühlt euch auch heute wohl. Im Borndal-Geisterhaus“, erläutere Ulrike Zeljko das Motto der Kinder: „Da zittert selbst die Fledermaus, es spukt im Borndal-Geisterhaus“.

Der erste Jahrgang hatte das Lied, „Schnappi, das kleine Krokodil“ einstudiert. „Alle wollen Leben, hier auf dieser schönen Erde“, hieß der Flashmob der Klassen 3a und 3b. Auch da war Mitsingen ein Muss. Nach einigen Rätselfragen, die der Prinz mit Hilfe seines Elferrates lösen konnte, begeisterte der dritte und vierte Jahrgang mit einer Tanz-Choreografie „Die Chöre singen für dich“. Emily und Louis aus der 4a nahmen in ihrer Büttrede den Schulalltag aufs Korn.

„An der Nordseeküste“

Bei einem Karnevalsempfang gibt es auch Orden. Ulrike Zeljko verlieh den Schulorden an den Prinzen. Dieser würdigte mit seinem persönlichen Orden die Gastgeberin, stellvertretend für das Kollegium und die Schüler. Zudem besuchte Prinz Tobias I. die ersten und zweiten Klassen – und zwar in beiden Grundschulen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7280028?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F
Nachrichten-Ticker