Altenbergerin wegen Urkundenfälschung verurteilt
14 Monate Haftstrafe und 500 Euro Geldbuße

Altenberge/Steinfurt -

Weil sie die Unterschrift ihres Ex-Freundes gefälscht hat, musste sich eine 30-jährige Frau aus Altenberge vor dem Amtsgericht Steinfurt verantworten. Von held
Donnerstag, 12.03.2020, 16:28 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 12.03.2020, 16:28 Uhr
Wegen gewerblichen Betruges und Urkundenfälschung in mindestens sieben Fällen musste sich eine 30-jährige Frau aus Altenberge am Donnerstagmorgen vor dem Amtsgericht Steinfurt verantworten. Sie hatte vom Dezember 2017 bis Sommer 2018 diverse Überweisungen vom Konto ihres damaligen Freundes aus dem Hügeldorf ohne dessen Zustimmung getätigt.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7324317?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F
Nachrichten-Ticker