Feuerwehr: 100 Schutzmasken vom heimschen Markt
Immer einsatzbereit sein

Altenberge -

Henri Nowacki, Bufdi der Feuerwehr, hatte nun alle Hände voll zu tun. Kurzfristig lieferte Barbara Blömer 100 Atemschutzmasken, die sich waschen lassen und wiederverwertbar sind. Nowacki verpackte die Masken, die ab sofort zur Ausrüstung der 85 Feuerwehrleute gehören. Von Martin Schildwächter
Donnerstag, 02.04.2020, 16:26 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 02.04.2020, 16:26 Uhr
Henri Nowacki, Bufdi der Freiwilligen Feuerwehr, verschweißt die neu angeschafften Atemschutzmasken, die die Feuerwehrleute erhalten.
Henri Nowacki, Bufdi der Freiwilligen Feuerwehr, verschweißt die neu angeschafften Atemschutzmasken, die die Feuerwehrleute erhalten. Foto: Feuerwehr
„Das oberste Ziel ist, dass wir die Einsatzbereitschaft aufrecht erhalten“, sagt Frank Klose, stellvertretender Leiter der Freiwilligen Feuerwehr. Anfang März fand das letzte Treffen mehrerer Feuerwehrleute im Gerätehaus an der Florianstraße statt. Seitdem herrscht dort ungewohnte Stille.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7354556?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F
Nachrichten-Ticker