Neustart um eine Woche verschoben
Hallenbad öffnet am 6. Juni

Altenberge -

Sie müssen eine Woche länger warten als geplant, am 6. Juni ist es dann aber soweit: Die Schwimmer dürfen zurück ins Altenberger Hallenbad. Für den Badebetrieb gelten aber bestimmte Verhaltensregeln. Es dürfen sich beispielsweise nur 20 Personen gleichzeitig im gesamten Bad aufhalten.

Mittwoch, 27.05.2020, 17:43 Uhr aktualisiert: 28.05.2020, 16:24 Uhr
Die am 13. März in Kraft getretene Sperrung des Altenberges Hallenbads wird am 6. Juni aufgehoben. Darüber freuen sich Bürgermeister Jochen Paus (v.l.), die Schwimmmeister Florian Kleymann und Dmitrij Boldt sowie Verwaltungsmitarbeiter Hansi Scholz.
Die am 13. März in Kraft getretene Sperrung des Altenberges Hallenbads wird am 6. Juni aufgehoben. Darüber freuen sich Bürgermeister Jochen Paus (v.l.), die Schwimmmeister Florian Kleymann und Dmitrij Boldt sowie Verwaltungsmitarbeiter Hansi Scholz. Foto: Marc Brenzel

Die Schwimmer in Altenberge dürfen sich freuen – ihr Hallenbad öffnet wieder: Ab dem 6. Juni (Samstag) können die Wassersportler des Hügeldorfs wieder ihre Bahnen durch das Becken ziehen.

Eigentlich – davon waren die beiden Schwimmmeister Florian Kleymann und Dmitrij Boldt ausgegangen – sollte es schon am 30. Mai wieder losgehen. Doch ein neuer Erlass des Landes sieht vor, dass der Termin um eine Woche nach hinten verlegt werden muss. Das sei schade, findet Bürgermeister Jochen Pauls, denn viele Altenberger könnten es kaum erwarten, bis der Badebetrieb wieder beginnen würde.

Nur 20 Personen gleichzeitig im Bad

Dieser unterliegt bestimmten Verhaltensregeln, die sich an den Vorschriften der Deutschen Gesellschaft für Badewesen orientieren. „Wir haben diese Richtlinien an die Gegebenheiten vor Ort angepasst“, erklärt Kleymann. Heruntergerechnet auf Altenberge bedeutet das, dass sich nur 20 Personen gleichzeitig im gesamten Bad aufhalten können. „Die reine Beckenkapazität würde sogar 33 Schwimmer zulassen, aber die Kabinenkapazität eben nur 20“, begründet Kleymann. So können die auch in den Bädern geltenden Abstandsregeln eingehalten werden.

Die Badezeiten sind pro Person auf eine Stunde beschränkt. Eine telefonische oder eine Online-Anmeldung ist die Voraussetzung für den Einlass. Nach jeder „Badeschicht“ folgt eine 30-minütige Pause, die zum Desinfizieren der Handläufe, Kabinen oder Duschen benötigt wird.

Revisionsarbeiten vorgezogen

Obwohl der Badebetrieb mit Corona-bedingten Einschränkungen verbunden ist, freut sich Bürgermeister Paus schon auf die Wiedereröffnung: „Endlich wieder ein Stück weit mehr Normalität.“

In den Vorjahren schloss das Bad in den Ferien immer für zwei, drei Wochen aufgrund von Revisionsarbeiten. Das gibt es diesmal nicht, das Bad bleibt durchgehend geöffnet. „Wir haben aus der Not eine Tugend gemacht und die Arbeiten vorgezogen“, so Paus.

Verhaltensregeln im Altenberger Hallenbad

Allgemein:

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7426081?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F
Nachrichten-Ticker