Ferienprogramm des TuS Altenberge
Sachsenhof und Barfußgang begeistern

Altenberge -

Der TuS lässt „seine“ Kinder nicht im Regen stehen: Die Ferienfreizeit fand auch in Zeiten von Corona statt.

Montag, 06.07.2020, 15:58 Uhr aktualisiert: 07.07.2020, 16:18 Uhr
Eine Radtour fand in der ersten Ferienwoche statt, die das TuS-Team um Uwe Lucas (r.) organisiert hatte. Die jungen Radler fuhren zum Sachsenhof.
Eine Radtour fand in der ersten Ferienwoche statt, die das TuS-Team um Uwe Lucas (r.) organisiert hatte. Die jungen Radler fuhren zum Sachsenhof.

Die Corona-Krise hatte den Planungen für die TuS-Ferienfreizeit einen dicken Strich durch die Rechnung gemacht. Trotzdem wollte das Team um Uwe Lucas die angemeldeten Kinder auf keinen Fall im Regen stehen lassen. Es wurde ein rundum neues Programm zusammengestellt, das auch den geforderten Hygieneanforderungen entsprach. „In und um Altenberge wurden Aktionen angeboten, die einen tollen Ersatz bilden sollten“, heißt es in einer Pressemitteilung der Organisatoren.

Radtour

Die Highlights waren die Fahrradtouren zum Sachsenhof in Greven und weiter zum Wildpark nach Saerbeck sowie zum Barfußgang am Stift Tilbeck in Havixbeck. Ganz besonders spannend gestaltete sich die sogenannte Aussetzwanderung, bei der der Start zu diesem Marsch durch die Wildnis ein gutes Stück von Altenberge entfernt war. Dabei ging es dann sprichwörtlich über Stock und Stein, aber auch durch einen Bach und wilde Wiesen, so der TuS weiter.

Wildnis

„Schade nur, dass die geplante Dorfrallye einem Starkregen zum Opfer gefallen war“, heißt es in der Pressemitteilung. Zum Glück konnte hierfür schnell Ersatz bei tollen Aktionen in der trockenen Sporthalle gefunden werden.

Für die Sommersause hat das Team noch einmal ein Programm mit ähnlich aufregenden Aktionen zusammengestellt, die genauso Anklang finden werden, ist sich das Organisationsteam sicher.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7482922?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F
Nachrichten-Ticker