Grünen-Wahlkampf vor dem Bürgerhaus
Robert Habeck unterstützt Karl Reinke

Altenberge -

Premiere in Altenberge: Erstmals besuchte Robert Habeck, Bundesvorsitzender Grünen, das Hügeldorf. Habeck tourte gestern durch das Münsterland, um die Bürgermeister-Kandidaten der Grünen zu unterstützen. In Altenberge geht bekanntlich Karl Reinke in die Stichwahl um den Chefsessel im Rathaus. Rund 150 Altenberger kamen zum Bürgerhaus, um Habeck live zu erleben.

Mittwoch, 23.09.2020, 18:25 Uhr aktualisiert: 24.09.2020, 12:04 Uhr
Karl Reinke (l.), Bürgermeisterkandidat der Grünen, erhielt gestern prominente Wahlkampfunterstützung aus Berlin: Der Bundesvorsitzende Robert Habeck kam zum Bürgerhaus.
Karl Reinke (l.), Bürgermeisterkandidat der Grünen, erhielt gestern prominente Wahlkampfunterstützung aus Berlin: Der Bundesvorsitzende Robert Habeck kam zum Bürgerhaus. Foto: Martin Schildwächter

Robert Habeck schaut zufrieden in die Runde. Immerhin kommen zur Mittagszeit rund 150 Altenberger vor das Bürgerhaus, um den Bundesvorsitzenden der Grünen live zu erleben. Erst Emsdetten und jetzt Altenberge, dann weiter nach Havixbeck, und schließlich über Münster zum Abschluss der NRW-Tour ist Wuppertal dran: „Solche Veranstaltungen beflügeln mich“, sagt der Bundesvorsitzende einige Minuten später. Früher seien vielleicht 15 Leute um diese Zeit zu einem Termin der Grünen gekommen. Doch die Zeiten haben sich geändert. Dennoch sei es „schon etwas Besonderes, was hier passiert“, so Habeck weiter. Er kennt natürlich die sehr guten Ergebnisse der Altenberger Grünen bei der Kommunalwahl (34 Prozent) und 34,1 Prozent für den Bürgermeisterkandidaten Karl Reinke .

„Es wird deutlich, dass die Grünen nicht mehr Nischenthemen besetzen“, sagt Robert Habeck. Und noch viel wichtiger: Er freue sich zwar, dass in Großstädten die Grünen zum Teil hervorragende Ergebnisse einfahren würden, doch „noch großartiger“ sei es, wenn die Grünen auch in kleinen Orten so zulegen – wie in Altenberge.

4279818-Bundesvorsitzender Habeck unterstützt Reinke - Sie haben keine Berechtigung dieses Objekt zu betrachten.

Er wünschte sich ein „neues Denken von Gesellschaft“. Die Frage laute: „Wir kommen beste Lösungen zustande?“ Dabei komme dem künftigen Bürgermeister eine zentrale Aufgabe zu. Er dürfe „nicht „Parteipolitik machen“. Als Bürgermeister trage er „Verantwortung für die gesamte Gesellschaft“, betont Robert Habeck. Die Grünen müssten vorleben, wie „man zu guten Lösungen kommt“.

Bürgermeisterkandidat Karl Reinke riss in seiner kurzen Ansprache die für ihn wichtigen Themen an – sie reichen von einer „tatsächlichen Bürgerbeteiligung“ über bezahlbaren Wohnraum bis zu „mehr Transparenz bei politischen Entscheidungen“.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7598493?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F
Nachrichten-Ticker