Infektsprechstunde wird erweitert
Fieberpraxis hat jetzt auch samstags geöffnet

Altenberge -

Die Fieberpraxis in Altenberge erweitert ihr Angebot und ist auch am Samstagvormittag geöffnet. Bis Dezember mindestens soll das Angebot aufrechterhalten werden.

Donnerstag, 08.10.2020, 17:34 Uhr
Die Fieberpraxis in der ehemaligen Hauptschule am Grünen Weg 7 hat jetzt auch samstags geöffnet.
Die Fieberpraxis in der ehemaligen Hauptschule am Grünen Weg 7 hat jetzt auch samstags geöffnet. Foto: Matthias Lehmkuhl

Die Altenberger Fieberpraxis, die von den vier ortsansässigen Hausarztpraxen betrieben wird, bietet auch am kommenden Samstag (10. Oktober) eine Infektsprechstunde von 9 bis 13 Uhr. Diese Samstags-Infektsprechstunde wird zunächst bis Ende Dezember angeboten, auch für Patienten außerhalb von Al tenberge aus Laer und Nordwalde. Mit den Herbst- und Wintermonaten steigt die Zahl der Atemwegsinfektionen – und damit auch die Gefahr einer Infektion am Coronavirus.

„Da wir anhand der Symptome eine Covid-Erkrankung häufig nicht von einer grippalen Infektion unterscheiden können, wird es gerade in den Herbst- und Wintermonaten wichtig sein, frühzeitig eine Infektion mit dem Corona-Virus auszuschließen oder eben zu identifizieren“, schreibt die Fieberpraxis in ihrer Pressemitteilung. Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe hat daherergänzende Infektsprechstunden an Samstagen an verschiedenen Orten eingerichtet. Damit soll einerseits der reguläre Notdienst entlastet werden, andererseits eine frühzeitige Abklärung von Erkältungskrankheiten erfolgen. Die Altenberger Fieberpraxis zu erreichen unter Telefon 0 25 05/23 55 und hat ihre Räume in der ehemaligen Hauptschule am Grünen Weg 7.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7623489?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F
Nachrichten-Ticker