Mehrere Baustellen verursachen Verkehrsbehinderungen
Geduld ist gefragt

Altenberge -

An zahlreichen Stellen im Ortsgebiet gibt es derzeit durch Baustellen Verkehrsbehinderungen.

Mittwoch, 14.10.2020, 18:07 Uhr
Im Dezember 2019 hatte die CDU einen Antrag gestellt, in dem gefordert wurde, eine Bedarfsampel in Höhe des jetzigen Zebrastreifens zu installieren. Nun folgt die Umsetzung, die in etwa zweieinhalb Wochen abgeschlossen sein soll.
Im Dezember 2019 hatte die CDU einen Antrag gestellt, in dem gefordert wurde, eine Bedarfsampel in Höhe des jetzigen Zebrastreifens zu installieren. Nun folgt die Umsetzung, die in etwa zweieinhalb Wochen abgeschlossen sein soll. Foto: mas

Für Claudia Scholten „läuft alles nach Plan“, wenn die Pressesprecherin von Straßen.NRW auf die Baustelle an der Münsterstraße in Höhe der Abzweigung zum Lütke Berg blickt. Dort sind nun die Bauarbeiten gestartet, um in Höhe des derzeitigen Zebrastreifens eine Ampelanlage zu errichten. Doch viele Bürger wundern sich, warum seit der Sperrung der Abfahrt zum Aldi noch nicht viel passiert ist. „Bislang wurde dort nur ein Loch gebuddelt“, wundert sich ein Altenberger. Doch Claudia Scholten beruhigt. Die Arbeiten liegen im Zeitplan und sollen „voraussichtlich Ende Oktober abgeschlossen sein“.

Neue Ampel

Das Loch in der Straße habe einen guten Grund: Zunächst müssen Leerrohre in einer Tiefe von einem Meter verlegt werden, um die Verkabelung für die neue Lichtsignalanlage installieren zu können, erläutert Claudia Scholten weiter. Die Kosten für die neue Ampel belaufen sich auf 60 000 Euro, teilte Scholten auf Anfrage unserer Zeitung mit.

Neue Fußgängerampel kommt

1/7
  • An der Münsterstraße wird derzeit eine Ampelanlage installiert.

    Foto: mas
  • In Höhe des Wesseler-Kreisverkehrs werden Bauarbeiten durchgeführt.

    Foto: mas
  • Die Straße am Wesseler-Kreisverkehr wird saniert.

    Foto: mas
  • Altenberge Böschungsarbeiten L 874

    Foto: mas
  • Altenberge Böschungsarbeiten L 874

    Foto: mas
  • Altenberge Böschungsarbeiten L 874

    Foto: mas
  • Altenberge Böschungsarbeiten L 874

    Foto: mas

Doch nicht nur an dieser Stelle müssen die Autofahrer in Altenberge derzeit mit Behinderungen leben – auch an der Landstraße 874 in Höhe der Brücke zur B 54-Abfahrt Altenberge-Süd wurde eine provisorische Ampelanlage aufgestellt. Der Grund: Böschungsarbeiten machen eine halbseitige Sperrung der L 874 erforderlich, so Claudia Scholten. Sie geht davon aus, dass die Arbeiten bis Ende der Woche abgeschlossen sind und anschließend die Ampel wieder abgebaut werden kann.

60000 Euro

Doch damit nicht genug: Wer von Altenberge über die L 874 weiter in Richtung Havixbeck unterwegs ist, muss mit einer weiteren Baustelle leben – vorausgesetzt Pkw-Fahrer wollen am Kreisverkehr L 874/L506 (hinter dem Wesseler-Museum) nach links Richtung Horstmarer Landweg abbiegen. Dort wird auf einem Teilstück die komplette Fahrbahn erneuert. Auch diese Arbeiten werden noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Immerhin können Radler die Baustelle passieren.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7632085?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F
Nachrichten-Ticker