Ampel an der Münsterstraße
Ärger über Baustelle

altenberge -

Es geht weiter: Nach einem Stillstand in der Baustelle an der Münsterstraße geht es nun wieder voran. Wie Straßen.NRW mitteilte, soll Mitte nächste Woche die Baustellenampel ausgeschaltet werden. Anfang November sollen die Arbeiten für die neue Bedarfsampel abgeschlossen sein

Dienstag, 20.10.2020, 18:19 Uhr
Die Arbeiten an der Münsterstraße werden noch knapp zwei Woche dauern, sagt Sandra Beermann von Straßen.NRW.
Die Arbeiten an der Münsterstraße werden noch knapp zwei Woche dauern, sagt Sandra Beermann von Straßen.NRW. Foto: mas

Bernhard Bäumer und seine Kollegen vom Vorstand der Werbegemeinschaft haben für diese Aktion kein Verständnis: In der vergangenen Woche ruhten die Bauarbeiten an der Münsterstraße, wo bald eine Fußgängerampel in Höhe des Edeka-Marktes für mehr Sicherheit sorgen soll. „Das kann ich überhaupt nicht verstehen“, sagt Bäumer, Vorsitzender der Werbegemeinschaft, mit Blick auf die einseitige Sperrung der Münsterstraße in Höhe der Straße Lütke Berg mit Zufahrt zum Aldi . „Wenn schon nicht gearbeitet wird, kann doch die Baustellenampel vorübergehend ausgestellt werden“, meint Bernhard Bäumer.

Werbegemeinschaft

Während der jüngsten Vorstandssitzung wurde ausgiebig über die Bauarbeiten an der Münsterstraße diskutiert, so Bäumer. Schließlich müssten derzeit die Anlieger der betroffenen Wohngebiete und die Aldi-Kunden über die schmale Johannesstraße ausweichen. Bäumer weiter: „Das ist kein guter Zustand.“

Wie geht es weiter? Auch am Montagvormittag ruhten die Arbeiten an der Baustelle. Am Dienstagmorgen gab es zumindest etwas Bewegung an der Münsterstraße: Ein Lkw lieferte Materialien für die Baustelle. Und was sagt Straßen.NRW zur Situation an der viel befahrenen Straße? In der beauftragen Firma hat es nach Auskunft von Pressesprecherin Sandra Beermann einen Coronafall und einen Bauleiter-Wechsel gegeben. Das habe unter anderem zu der Unterbrechung der Arbeiten geführt. Die Baustellenampel vorübergehend auszuschalten, sei in der vergangenen Woche nicht möglich gewesen, da ein „Kabelkanal noch offen lag“, erläutert Sandra Beermann.

Coronafall

Und wie geht es jetzt weiter? Die Baustellenampel soll Mitte nächster Woche abgeschaltet werden. Für „einzelne Arbeiten“, so Beermann weiter, „kann es allerdings erforderlich sein, die Ampel für einigen Stunden wieder einzuschalten.“

Wenn alles nach Plan läuft, soll die neue Bedarfsampel an der Münsterstraße Anfang November in Betrieb gehen, kündigt Beermann an.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7640710?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F
Nachrichten-Ticker