Bürgerversammlungen fallen aus
Neue Bauplätze in Sichtweite

Altenberge -

Wer sich über das geplante Baugebiet „Rönnenthal III“ informieren möchte, hat dazu ab sofort im Rathaus die Möglichkeit.

Mittwoch, 04.11.2020, 15:30 Uhr
Der Bebauungsplanentwurf für das Areal „Rönnenthal III“ liegt derzeit aus. Aktuell verfügt die Gemeinde Altenberge über keine freien Grundstücke.
Der Bebauungsplanentwurf für das Areal „Rönnenthal III“ liegt derzeit aus. Aktuell verfügt die Gemeinde Altenberge über keine freien Grundstücke. Foto: mas

Die Gemeindeverwaltung weist darauf hin, dass im Rahmen der Bürgerbeteiligung gegenwärtig diverse Planungsunterlagen öffentlich ausliegen. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, sich mit Anregungen oder Bedenken an den laufenden Planungen zu beteiligen.

Vor dem Hintergrund, dass die Nachfrage nach Wohnbau-Grundstücken im Gemeindegebiet nach wie vor außerordentlich hoch ist, soll mit der 70. Änderung des Flächennutzungsplanes sowie der Aufstellung des Bebauungsplanes Nummer 92 „Rönnenthal III“ das Planungsrecht für die Ausweisung eines neuen Wohngebietes südlich der Hanseller Straße geschaffen werden. Seit 2018 verfügt die Gemeinde Altenberge über keine freien Baugrundstücke und „die Nachfrage im Siedlungsbestand kann nicht gedeckt werden“, heißt es in eier Pressemitteilung der Gemeinde.

Hohe Nachfrage

Gegenüber dem laufenden Entwicklungsprozess zur Ausweisung des Wohngebietes im Bereich des Bahnhofshügels, der aufgrund der anspruchsvollen Aufgabenstellung voraussichtlich noch einen längeren Zeitraum in Anspruch nehmen wird, geht die Gemeindeverwaltung davon aus, dass die Bauleitplanung im Bereich des Rönnenthals vorzeitig abgeschlossen werden kann. Die Entwicklung des Gebietes soll dazu dienen, die hohe Baulandnachfrage möglichst bald, gegebenenfalls schon Ende 2021, wieder bedienen zu können.

Bauleitverfahren

Des Weiteren liegen momentan die Unterlagen der 69. Änderung des Flächennutzungsplanes sowie der achten Änderung des Bebauungsplanes „Altenberge-West“ aus. Beide Bauleitplanentwürfe sehen eine Umwandlung des gleichnamigen Gewerbestandortes, der zwischen der Laerstraße und der Lindenstraße liegt, in ein Mischgebiet (Gewerbe und Wohnen) vor.

Sämtliche Planungen können noch bis zum 20. November im Eingangsbereich des Rathauses der Gemeinde Altenberge eingesehen werden. Coronabedingt kann der Zutritt zu den öffentlich ausgelegten Unterlagen nur einzeln gewährt werden.

Parallel sind die Verfahrensunterlagen im Internet unter https://www.o-sp.de/altenberge/verfahren veröffentlicht.

Stellungnahmen zu den einzelnen Bauleitplanverfahren können bis zum Ende der Auslegungsfrist bei der Gemeindeverwaltung eingereicht beziehungsweise unter der vorgenannten Internetadresse online zu dem jeweiligen Verfahren vorgetragen werden.

Angesichts der vom Land NRW erlassenen Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus werden die im Amtsblatt der Gemeinde Altenberge bereits angekündigten Bürgerversammlungen am nächsten Dienstag (10. November), in der die Ziele und Auswirkungen der Planungen vorgestellt werden sollten, nicht stattfinden. Beide geplanten Informationsveranstaltungen sollen zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden, teilt die Gemeindeverwaltung mit.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7663335?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F
Nachrichten-Ticker