Skater nutzen den neuen Marktplatz
Auf Verbotsschilder zunächst verzichten

Altenberge -

Unter anderem durch Skater sind die Stufen auf dem Marktplatz teilweise stark beschädigt.

Mittwoch, 03.02.2021, 18:10 Uhr
Auch Skaterfahrer verursachen Schäden an den Treppenstufen auf dem Marktplatz
Auch Skaterfahrer verursachen Schäden an den Treppenstufen auf dem Marktplatz Foto: mas

Verbotsschilder aufstellen, das möchte Bürgermeister Karl Reinke nur im äußersten Notfall. In der jüngsten Ratssitzung wollte Manfred Leuker (CDU) wissen, was die Gemeinde unternehmen werde, um die Schäden an den neuen Stufen auf dem Marktplatz, verursacht unter anderem durch Skater, in Grenzen zu halten. Der Bürgermeister setzt auf Gespräche und Einsicht der Kinder und Jugendlichen. „Keine Frage“, so Karl Reinke im Gespräch mit unserer Zeitung, „auf Dauer geht das nicht.“

Gerade in Corona-Zeiten hat der Altenberger Nachwuchs den neuen Marktplatz als idealen Ort für seine Freizeitaktivitäten entdeckt. Mit erheblichen Folgen für die neuen Stufen, die schon an den Kanten sehr gelitten haben und abgesplittert sind.

Wir haben bereits mit Kindern gesprochen.

Bürgermeister Karl Reinke

Gibt es eine Lösung des Problems? „Wir haben bereits bei einem Termin mit Kindern am Appellhofplatz gesprochen“, sagt Karl Reinke. Dabei hätte die Gemeinde Wünsche abgefragt, wie der Platz, auf dem bereits einige Rampen stehen, noch attraktiver gestaltet werden könne. Nun werde die Gemeinde nach Möglichkeiten suchen, ob die Anschaffung zusätzlicher Anlagen auf dem Appellhofplatz realisiert werden könne. Auch in Zeiten von Corona könne der Platz an der Borghorster Straße unter Einhaltung der Hygienevorschriften genutzt werden, sagt Karl Reinke.

Appellhofplatz

Doch zurück zum Marktplatz: Der Bürgermeister appelliert auch an die Eltern der jungen Skater, sich mit ihren Kindern darüber zu unterhalten, dass das neu geschaffene Areal im Herzen von Altenberge von den rasanten Fahrten der Skater stark in Mitleidenschaft gezogen werde. Deshalb sollten die Kinder auf den Appellhofplatz ausweichen, wünscht sich Reinke, der das Skaten auf dem Marktplatz „ungern verbieten möchte“.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7798652?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F
Nachrichten-Ticker