Aktion des Mini-Kirchen-Teams
Kinder schmücken Ostergarten

aLTENBERGE -

Mädchen und Jungen im Kindergarten- und Grundschulalter sind aufgerufen, den Ostergarten am Garten des Pfarrheims zu gestalten.

Montag, 29.03.2021, 16:54 Uhr aktualisiert: 29.03.2021, 17:00 Uhr
Ursula Bruns (l.) und Nadine Otte vom Mini-Kirchen-Team richten noch einmal den Ostergarten im Garten des Pfarrheims her, der von den Kindern gestaltet werden soll.
Ursula Bruns (l.) und Nadine Otte vom Mini-Kirchen-Team richten noch einmal den Ostergarten im Garten des Pfarrheims her, der von den Kindern gestaltet werden soll.

Zum zweiten Mal innerhalb eines Jahres kann das Osterfest nicht so gefeiert werden wie vor der Corona-Pandemie. Darunter leiden nicht nur die erwachsenen Christinnen und Christen, sondern auch die Kinder. Das Mini-Kirchen-Team der Pfarrgemeinde St. Johannes Baptist organisiert seit vielen Jahren Projekte für die Mädchen und Jungen im Kindergarten- und Grundschulalter. „Doch wegen der Corona-Bestimmungen haben wir uns schon lange nicht mehr persönlich sehen können, sondern wenn überhaupt nur online“, fehlen Ursula Bruns , Mutter von drei und fünf Jahre alten Kindern, sowie Nadine Otte , Mutter von fünf und acht Jahre alten Kindern, vom Mini-Kirchen-Team die Veranstaltungen mit den ganz Kleinen.

Leidensgeschichte

Damit den Kindern die Leidensgeschichte Jesu bis zu seiner Auferstehung etwas näher gebracht wird, hat das Mini-Kirchen-Team einen Ostergarten im Garten des Pfarrheims angelegt.

Allerdings besteht diese Anlage im Kleinformat bisher nur aus einem mit Palmblättern und weißen Kieselsteinen flankierten Kreuzigungsweg aus Spielsand, drei kleinen Kreuzen aus dünnen Ästen gebunden, die den Berg Golgatha symbolisieren, und einem begrünten Tonkrug, der das Grab von Jesus Christus darstellen soll. „Wir stellen uns vor, dass die Kinder mit ihren Eltern sich jederzeit den Ostergarten anschauen können und diesen beispielsweise auch mit Blumen und Naturalien weiter mitgestalten sollen“, sagt Ursula Bruns, die zusammen mit Laura-Sophie Haarlammert und Nadine Otte diese Idee jetzt umgesetzt hat. „Vielleicht haben die Kinder auch Lust, aus Korken Figuren zu basteln, mit denen wir im Ostergarten die Ostergeschichte nachstellen können – so wie wir das bisher an Weihnachten mit der Krippe gemacht haben“, sagt Nadine Otte. Die Kinder können die weißen Kieselsteine mit nach Hause nehmen, bunt bemalen und dann wieder entlang des Kreuzigungswegs zurücklegen. Sogar die kleinen Kreuze und das Grab sollen von den Kindern gestaltet werden.

Playmobil

Ursula Bruns und Nadine Otte können sich auch etwas ganz Unkonventionelles vorstellen: „Wir finden, dass die Kinder beispielsweise Playmobilfiguren oder ähnliches dazu verwenden können.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7891813?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F
Nachrichten-Ticker