Fr., 30.06.2017

Grevener Justin-Kleinwächter-Realschule entlässt 77 Schüler „Das Beste kommt zum Schluss“

Grevener Justin-Kleinwächter-Realschule entlässt 77 Schüler : „Das Beste kommt zum Schluss“

Greven - „Das Beste kommt zum Schluss“ – ein positives Motto, mit dem der letzte Jahrgang der Justin-Kleinwächter-Realschule am Freitag seinen Abschluss feierte.

Fr., 30.06.2017

Grevener Anne-Frank-Realschule entlässt die Zehner. Nach den Ferien beginnt ein neues Leben

Grevener Anne-Frank-Realschule entlässt die Zehner. : Nach den Ferien beginnt ein neues Leben

Greven - Einen letzten Schultag mit besonderen Elementen erlebten die rund 120 Zehntklässler der Anne-Frank-Realschule am Freitag.


Fr., 30.06.2017

Ausblick des FMO-Chefs Das Wunder von der Ostsee wird es nicht geben

Prof. Dr. Rainer Schwarz berichtete über die Entwicklung am Flughafen Münster-Osnabrück.

Greven - Wer an Wunder glaubt, kennt oft die näheren Umstände nicht. So ist das auch mit dem Wunder, das Prof. Dr. Rainer Schwarze, neuer FMO-Geschäftsführer an seinem alten Wirkungsfeld in Rostock vollbracht hat: Ein gewaltig Steigerung der Fluggastzahlen. Von Günter Benning


Fr., 30.06.2017

Zum Thema Der neue Vorstand

Der neue Wifo-Vorstand:


Fr., 30.06.2017

Wifo-Versammlung Einer fehlt noch

Hans-Georg Hunold (Mitte) ist alter und neuer Vorsitzender des Wifo, Bernard Hillebrandt (r.) wurde als Past-Präsident verabschiedet und Roland Bendig (l..) bleibt Schriftführer. Es fehlt ein neuer zweiter Vorsitzender, der im kommenden Jahr automatisch an die Spitze rücken würde.

Münster - Aus der Küche des Hotels Stegemann wehte der Geruch kräftiger Soßen in die Jahresversammlung des Wirtschaftsforums Greven (Wifo). Da kredenzte Wifo-Vorsitzender Hans-Georg Hunold vor dem Abschlussessen am Donnerstagabend noch eine bittere Pille. Ausgerechnet im 25. Jahr des Verein wolle niemand zweiter Vorsitzender werden. Von Günter Benning


Fr., 30.06.2017

Luther-Musical im Ballenlager Vom Mönch zum Reformator

Jedes der rund 190 Kinder der ersten bis vierten Klasse war an den Aufführungen in irgendeiner Weise beteiligt – manche im Rampenlicht, manche eher im Hintergrund.

Greven - Kleine Leute – große Leistung: In zwei Vorstellungen begeisterten am Freitag 190 Jungen und Mädchen der Martin-Luther-Grundschule ihre Gäste im Ballenlager. Viele Monate lang hatten sie ein Musical über das Leben und Wirken Martin Luthers einstudiert. Das Ergebnis konnte sich wahrlich sehen und hören lassen. Von Oliver Hengst


Fr., 30.06.2017

Rapper kommt zum Workshop Kayef und der Spielmannszug

Kayef ist Rapper und erfolgreicher Youtube-Blogger.

Greven - Kayef (22) heißt eigentlich Kai Fichtner, ist Rap- und Pop-Musiker aus Düsseldorf. Und er betreibt den Youtube-Kanal Kayef TV mit 445  000 Abonnenten und bisher über 56 Millionen Aufrufen. Mit seinem Album „Chaos“ landete er 2016 auf Platz vier der deutschen Charts. Am Samstag tritt Kayef beim Hansafest in Greven auf.


Fr., 30.06.2017

Mariengrundschule Vier Klassenräume zusätzlich

Die Aufstockung des eingeschossigen Traktes auf der Rückseite soll den erforderlichen Platz schaffen.

Greven - Die Mariengrundschule erhält voraussichtlich vier weitere Klassenräume. Dafür wird ein Gebäudeteil an der Grenze zur jetzigen Justin-Kleinwächter-Realschule um ein Geschoss aufgestockt. Die geschieht weitgehend im laufenden Betrieb. Für den Umbau sind 750 000 Euro veranschlagt. Von Oliver Hengst


Do., 29.06.2017

Letzte Schulausschusssitzung Keine Mauern, sondern Öffnung

Für zwei von dreien war es die letzte Sitzung in dieser Funktion: Der Schulausschuss dankte Timo Donnermeyer (2.v.r.), Thorben Zilske (Mitte) und Ingo Krimphoff (3.v.l.) für die gute Kooperation im Schulzentrum.

Greven - Timo Donnermeyer (Marienhauptschule) und Thorben Zilske (Justin-Kleinwächter-Realschule) nahmen am Mittwoch zum letzten Mal an einer Grevener Schulausschusssitzung teil – zumindest in dieser Funktion. Von Oliver Hengst


Do., 29.06.2017

Schützenfest Gisbert Naendorf-Horstmann regiert Pentruper Schützen

Der Pentruper Hofstaat: Marianne und Udo Laufmöller (Jubelkönig 25 Jahre), Annette und Detlef Suwelack, Königspaar Andrea und Gisbert Naendorf-Horstmann, Marion und Dietmar Hohenhorst, Ulla und Helmut Kaup (Jubelkönig 50 Jahre), Kinderkönig Johann Große-Drieling mit Hannes Lehmkuhl

Greven - Schützenfest heißt Neuvergabe der Königswürde: Die Pentruper Schützen beglückwünschten den Vorsitzenden Gisbert Naendorf-Horstmann als neuen Regenten.


 

Do., 29.06.2017

Sanierung zu teuer Abrissreife Unterkunft

Sanierung zu teuer : Abrissreife Unterkunft

20 Bewohner werden auf andere Unterkünfte verteilt, wenn das Haus an der Nordwalder Straße, derzeit Asylbewerber-Unterkunft, abgerissen wird.


Do., 29.06.2017

Imam wird verabschiedet Zurück an die Ägäis

Ditib  verabschiedet seinen Imam: Ibrahim Isik (M.), seine Frau Zeynep (r.) und sein Sohn Mustafa Eren (2.v.r.) mit Selma und Ramazan Eskici aus dem Ditib-Vorstand (l.)

Greven - Ibrahim Isik, Imam der Grevener Ditib-Gemeinde, verlässt Greven. Isik geht zurück in die Ägäis, in seine Heimatstadt Denizli. Von Greven sagt er: „Die Menschen hier haben mir ihre Arme geöffnet.“ Von Günter Benning


Do., 29.06.2017

Gesamtschule sucht neuen Namen

Bislang tritt sie schlicht als „Gesamtschule Greven“ in Erscheinung – das soll sich nun ändern: Die Gesamtschule sucht einen neuen Namen.


Do., 29.06.2017

Evangelische Jugendhilfe

Für die Offene Ganztagsschule an der Josef-Grundschule steht ein neuer Träger bereit: die evangelische Jugendhilfe Münsterland.


Do., 29.06.2017

Sportflächen in Greven und Reckenfeld Tür für die Kegler noch nicht zu

Robin Graes vom SC Reckenfeld bei den Deutschen Jugendmeisterschaften auf einer zeitgemäßen Anlage: Eine solche würde der SC Reckenfeld auch gern in das neue Sportzentrum am Wittler Damm integrieren. Ob es dazu kommt, muss nun geklärt werden.

Greven/Reckenfeld - Gibt es doch noch eine Chance für eine bundesligataugliche Sportkegelbahn im künftigen Sportzentrum am Wittler Damm? Im Schul- und Sportausschuss wurde am Mittwoch zumindest deutlich, dass die Tür noch nicht ganz zu ist. Von Oliver Hengst


Do., 29.06.2017

Raiffeisen Klare Ansage an den Markt

Sehen gelassen in die Zukunft: Die Geschäftsführung der Raiffeisen Bever-Ems mit Martin Walbelder (l.) und Reinhard Pröbsting.

Telgte/Greven - Die Geschäftsführung der Raiffeisen Bever-Ems hat das klare Ziel, in stagnierenden oder sogar leicht zurückgehenden Märkten weitere Anteile zu gewinnen. Von Andreas Große-Hüttmann


Do., 29.06.2017

Musical der Josef-Grundschüler Es geht nur gemeinsam

Fast alle Kinder der Josef-Grundschule (und natürlich viele Lehrer, Eltern und weitere Helfer) waren in die insgesamt fünf Aufführungen e ingebunden. Das Ergebnis: eine lebendige, farbenprächtige Show, die die Besucher vollends überzeugte.

Greven - Alle zwei Jahre stemmt die Josef-Grundschule ein Musical-Projekt, um Kindern ebendiese Erfahrungen zu ermöglichen. In diesem Jahr kam „Leben im All“ zur Aufführung. Zwei Besetzungen mit je 85 Kindern luden zu fünf Aufführungen ins Ballenlager. Von Oliver Hengst


Do., 29.06.2017

Kommentar Schöneflieth wird bleiben

 

DW Werbung Arena – das klingt sperrig, und wird es schon deshalb schwer haben, Eingang in den alltäglichen Sprachgebrauch zu finden. Die Sorge, dass der Name Schöneflieth verdrängt wird, ist deshalb unbegründet.


Do., 29.06.2017

Neuer Name für Schöneflieth-Stadion? Kein Jubel für Reklame-Stadion

Pfingstcup des SC Greven 09, Hunderte aktive Teilnehmer, tausende Besucher – künftig in der „DW Werbung Arena“? Der Verein möchte einen Namenssponsor mit ins Boot holen. Teile der Politik sehen das kritisch.

Greven - Der SC Greven 09 möchte für zunächst fünf Jahre die Sportanlage an der Schöneflieth in „DW Werbung Arena“ umbenennen. Das soll einen – nicht bezifferten – Betrag einbringen, der den Betrieb der Anlage und das Sportangebot absichern soll. Von Oliver Hengst


Do., 29.06.2017

Ameisen vertreiben Wenn das Krabbeln zu viel wird

Unglaublich: Diese Blattschneider-Ameisen transportieren das doppelte ihres Eigengewichtes. Das finden viele Menschen toll, doch im Haus und im Garten will sie kaum jemand haben.

Greven - Sie sind zäh, sehr zäh sogar. Sie sind unglaublich widerstandsfähig. Und: Sie haben schon so manchen Menschen fast in den Wahnsinn getrieben. In diesem Jahr jedenfalls treten Ameisen in wahren Massen auf – wie alle anderen Insekten auch. Von Peter Beckmann


Do., 29.06.2017

Business Beach – gelunge Premiere Visitenkartentausch an Grevens Beach

Begrüßung für die zahlreichen Gäste: Christoph Golücke, Deutsche Bank Rheine, zeigte sich am Mikro begeistert vom großen Interesse, links neben ihm Veranstalter Roland Bendig.

Greven - Schwarze Wolken ballten sich über der Ems. Aber Grevens Bürgermeister Peter Vennemeyer ließ sich beim ersten Business Beach-Treffen am Donnerstagabend nicht verdrießen: „Laut Wetterradar haben wir gleich zehn Minuten Regen, dann geht es weiter.“ Gefühlte zehn Minuten kamen sich die rund 400 Gäste – nicht nur aus der Wirtschaft des Kreises – näher, als sie in den Pagoden-Zelten zusammenstanden. Von Günter Benning


Do., 29.06.2017

Greven

Greven :

25 Jahren


Do., 29.06.2017

Er steht für Haltung und Engagement 1980 neu gegründete Realschule wird nach Justin Kleinwächter benannt

Greven - Die Tage der Justin-Kleinwächter-Realschule (JKR) sind gezählt. Anlass, in der Historie zu stöbern und an die Anfänge zu erinnern. Im Rahmen einer kleinen Serie blickt unsere Zeitung zurück: Was passierte an der JKR vor 35, vor 25, vor 15, vor fünf Jahren? Von Oliver Hengst


Do., 29.06.2017

Serie: Die JKR vor 25 Jahren Junge Schule fürchtet um ihre Existenz

Jahre später wurde unter anderen Vorzeichen Realität, was Ende des Jahres 1989 schon einmal versucht wurde: Die JKR sollte durch eine Gesamtschule ersetzt werden.  

Greven - Bald ist Schluss, Anlass zurückzublicken. Die JKR vor 25 Jahren: Da war sie (im Jahr 1992) gerade mal zwölf Jahre alt – und hatte schon eine unruhige Fahrt durch stürmische See hinter sich. Dass sie diesen unbeschadet überstehen würde, war Anfang 1990 keineswegs gewiss. Von Oliver Hengst


Do., 29.06.2017

Geldstrafe wegen Tierquälerei Frau lässt Pferd verhungern: „Habe das falsch eingeschätzt“

Das Amtsgericht in Steinfurt hat eine überforderte Pferdehalterin zu einer Geldstrafe verurteilt.

Steinfurt/Greven - Eine 29-jährige Pferdehalterin aus Lingen hat ihr Pferd verhungern lassen. Deshalb wurde sie nun vom Amtsgericht Steinfurt zu einer Geldstrafe wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz verurteilt. Von Matthias Lehmkuhl


8476 - 8500 von 8912 Beiträgen

Das Wetter in Greven

Heute

11°C 3°C

Morgen

11°C 1°C

Übermorgen

16°C 10°C
In Zusammenarbeit mit

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.

Folgen Sie uns auf Twitter

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.