Greven
"Haben einen Namen in NRW"

Freitag, 15.06.2007, 15:06 Uhr

Greven . Vier Tage lang war die Neue Messe München das Mekka für Transporteure und Logistiker. Mit von der Partie: die Grevener Logistikinitiative , die die Gelegenheit nutzte, sich Internationalem Fachpublikum vorzustellen. WN-Redakteur Oliver Hengst sprach mit Petra Michalczak-Hülsmann von der Grevener Wirtschaftsförderungsgesellschaft über die Messepräsenz.

Die Logistikinitiative Greven hat sich in dieser Woche auf einer Fachmesse in München dem internationalen Fachpublikum präsentiert. Warum?

Michalczak-Hülsmann: Wir sind eingeladen worden vom Land NRW . Ziel war es den Standort NRW mit seinen Leuchttürmen im Bereich Logistik zu präsentieren. Wir waren Teil eines Gemeinschaftstandes mit 250 Quadratmeter Größe. Dort hatten wir einen Bereich und haben die Logistikinitiative Greven vorgestellt. Die „transport logistic“ ist die europäische Leitmesse für Transport und Logistik. Über 1400 Aussteller, 40 000 Besucher. Wenn man dort präsent ist, kann man „networken“, wie das neudeutsch heißt. Und ganz wichtig: man kann den lokalen Wirtschaftsstandort präsentieren, indem man dort auf einer gewissen Augenhöhe miteinander kommuniziert.

War dem Fachpublikum der Wirtschafts- und insbesondere der Logistikstandort Greven vorher bekannt?

Michalczak-Hülsmann: Die Besucher sind ja zum Gemeinschaftsstand NRW gekommen und haben sich dort umgeschaut. Und da musste man dann aktiv werden und die Besucher ansprechen. Geworben haben wir mit Fiege, Greiwing, DHL, der LIS AG und dem Flughafen. Das sind natürlich Namen, die in der Branche sehr, sehr bekannt sind. Dadurch konnte man den Standort sehr positiv darstellen. Ich habe sogar, wie es aussieht, ein Grundstück verkauft. Nächste Woche ist diesbezüglich ein Termin mit einer Spedition. Das war zwar eigentlich nicht das Ziel der Messepräsenz. Aber die Gespräche, die wir geführt haben, waren schon sehr intensiv. Ganz wichtig war: Ohne das Land NRW hätten wir dort nie eine Messepräsenz haben können. Denn ein 40-Quadratmeter-Stand kostet mit allem Drum und Dran so um die 25 000 Euro. Das hat auch gezeigt, dass wir eine Namen in Nordrhein-Westfalen haben. Sonst wären wir nicht ausgewählt worden.

Sie treiben die Profilierung Grevens als Logistikstandort mit Macht voran. Birgt das nicht die Gefahr, dass Firmen, die nicht in diese Schublade passen, ein wenig aus dem Blickfeld geraten?

Michalczak-Hülsmann: Eigentlich nicht. Das ist Teil einer Marketingstrategie. Ganz klar. Man muss ein Alleinstellungsmerkmal haben, um regional und überregional identifiziert zu werden. Das haben wir durch die Logistik und das ist eigentlich auch die einzige Branche, in der wir das erreichen können. Sind wir aktiver Wirtschaftsstandort, so denkt sich auch der EDV-Dienstleister, der Handwerker: ,Gehe ich doch nach Greven, dort bewegt sich etwas. Logistik ist ja eine Branche, die eigentlich ausschließlich aus Dienstleistung besteht. Schauen sie sich in Greven um: der EDV-Dienstleister, die Marketing-Agentur, die Transporteure, die Handwerker. Das ist ja ein großes Netzwerk. Sind wir als Logistik-Standort bekannt, wird im Umkehrschluss der Standort auch für die Dienstleister immer interessanter. Eins bedingt das andere. Das geht bis zur Errichtung von Gebäuden, Architektur, und, und und. Das ist eine sehr, sehr große Wertschöpfungskette. Das ist letztlich das Ziel, Greven als attraktiven Wirtschaftsstandort darzustellen, der alle Kompartimente des Wirtschaftslebens abdeckt. Bis hin zu Ausbildungsstellen in einer Schreinerei beispielsweise.

Wenn das Land NRW nochmal fragen würde – wären Sie erneut dabei?

Michalczak-Hülsmann: Auf jeden Fall. Auch mit der gleichen Strategie. Also eine Vielzahl von Gesprächen führen, die örtlichen Firmen besuchen, Networking, den Kontakt zum Ministerium halten. Und natürlich auch: schauen, was machen die anderen, wie sind die aufgestellt? Das ist natürlich auch sehr wichtig. Wir sind in Greven sind jedenfalls sehr gut aufgestellt.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/441140?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F699285%2F699325%2F
Nachrichten-Ticker