Greven
Einfaches Reisessen und Afrika-Bilder

Mittwoch, 05.03.2008, 18:03 Uhr

Greven . Auf eine kleine Reise in eine andere Welt nahmen Marianne und Paul Pier mit einem Bilder-Vortrag die Teilnehmer mit, die am Sonntagmorgen zum Fastenessen zu St. Lukas gekommen waren. Die beiden waren im Sommer vergangenen Jahres für einige Wochen in Tansania (die WN berichteten). Zunächst präsentierten sie viele Landschaftsfotos des faszinierenden ostafrikanischen Landes.

Im zweiten Teil zeigten die Vortragenden dann aktuelle Fotos der St.-Charles-Schule in Iringa, die von der Gemeinde St. Lukas seit dreieinhalb Jahren unterstützt wird. Der Ort Iringa hat zwar über 100 000 Einwohner, wirkt aber auf den deutschen Besucher wie ein Dorf. Die Schule selbst hat dank des Engagements von indischen Schwestern und einheimischen Lehrerinnen eine sehr gute Entwicklung genommen, heißt es in einer Presseinformation aus der Gemeinde.

Die Schüler bleiben teilweise auch nach dem Unterrichtsende am Nachmittag noch in der Schule, um ihre Hausaufgaben zu machen, denn zu Hause hat nicht jeder von ihnen einen Tisch dafür. Ganz aktuell waren für das Fastenessen noch Fotos von einem Bauvorhaben an der Schule eingetroffen: Die Außenmauern für den neuen großen Essraum waren darauf bereits zu erkennen.

Die Teilnehmer des Fastenessens haben ihr Kommen offensichtlich nicht bereut und spendeten spontan nach dem gemeinsamen Mittagessen – einem einfachen Reisgericht – die Summe von 250 Euro für das Schulprojekt, heißt in der Presseinformation.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/488610?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F699215%2F699263%2F
Nachrichten-Ticker