Greven
Aquarien mitten im Büfett

Sonntag, 07.09.2008, 10:09 Uhr

Greven . Am Samstag feierte der Angelsportverein Greven 1933 e.V. den zweiten von drei Festtagen anlässlich des 75-jährigen Bestehens des Vereins. Mitglieder und Freunde des ASV trafen sich in einem eigens eingerichteten Festzelt am Vereinsheim um gemütlich beisammen zu sein und Außenstehenden die Möglichkeit zu bieten, den Verein kennen zu lernen.

Dazu hatte man keine Mühen gescheut, durch die aufwändige Dekoration einen Einblick in die Welt des Angelns zu bieten: Neben Bildern und Zeichnungen von Fischen an den Wänden waren Aquarien mitten im Büfett aufgestellt. Darin tummelten sich Aale, Zander und Hechte, die hier in der Region in der Ems oder in Baggerseen leben. Doch auch den hier nicht sehr verbreiteten Lachsen oder Stören konnten die Besucher durch die Glasscheibe zuschauen, wie sie ihre Bahnen zogen.

Der Verein wollte darauf hinweisen, dass jeder dafür sorgen sollte, die Gewässer sauber zu halten, da zum Beispiel der Aalbestand durch Flussverbauung und Kraftwerke inzwischen immer geringer wird. In einer Antiquariatsausstellung präsentierten Mitglieder des Vereins Angelutensilien, Fischtrophäen und Pokale aus den vergangenen 75 Jahren Vereinsgeschichte.

Ein wichtiger Programmpunkt war am Samstagabend die Ehrung verschiedener Vereinsmitglieder. Zunächst wurden die Sieger des diesjährigen Königsangeln im vergangenen Juli geehrt: Bei den Junioren hatte Niklas Holtmann , Sohn des Vereinsvorsitzenden Michael Holtmann , mit dem Fang eines 10,5 Kilogramm schweren Karpfens das Rennen gemacht; Sieger der Senioren wurde Björn Kasemann mit einem 17,1 Kilogramm schweren Karpfen.

Insgesamt 29 Vereinsmitglieder wurden für ihre 25-jährige Mitgliedschaft geehrt. Josef Grund, Hermann Sago und Johann Szeili wurde mit einem lautstarken, dreifachen „Petri Heil“ und einer Ehrenurkunde ihre 40-jährige Mitgliedschaft am ASV anerkannt. Für besondere Dienste erhielten Ferdinand Bandell, Wolfgang Untrup, Jürgen Lammers und Bernd Schmidt die silberne Vereinsnadel. Die höchste Auszeichnung, eine goldene Vereinsnadel, ging ebenfalls für besondere Dienste an Hermann Uenning, Richard Deeken und Heinrich Klocke.

Auch der Vorsitzende des Vereins, Michael Holtmann, wurde als Hauptinitiator des Festes besonders für sein Engagement im Vorstand, das er seit 15 Jahren unter Beweis stellt, geehrt. Er freute sich sichtlich über diese Überraschung und dankte dem Verein für das Vertrauen, das ihm entgegengebracht wird.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/401039?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F699215%2F699232%2F
Startklar für den Reifenwechsel
Mit immer größeren Reifen haben es die Handwerksbetrieb zu tun. Peter Voß, Obermeister der Vulkaniseur-Innung Münster, verzeichnet bereits eine wechselfreudige Kundschaft, die von Sommer- auf Winterreifen umsteigt. Der Terminkalender in der Werkstatt füllt sich.
Nachrichten-Ticker