Greven
Arkaden: Baurecht kommt

Freitag, 27.03.2009, 15:20 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 27.03.2009, 15:20 Uhr

Greven - Ob die Greven-Arkaden inklusive aufgestocktem Parkdeck an der Königsstraße kommen, ist fraglich geworden. Es fehlt an einem attraktiven Hauptmieter. Dennoch soll die Stadt den rechtlichen Rahmen für die Bauten abstecken und eine entsprechende Satzung beschließen. Das empfahl der Planungsausschuss am Donnerstag. Stadtplaner Klaus Dieter Kotz-Lörper betonte, dass die Vorarbeiten so weit fortgeschritten seien, dass es nun sinnvoll sei, den Bebauungsplan für das Projekt rechtskräftig werden zu lassen, so dass später ein Investor zügig bauen könnte - eine Auffassung, der nur die Grünen widersprachen. „Ich unterstütze eine Bebauung“, sagte Wolfgang Hoppe (Grüne). „Aber an dieser städtebaulich wichtigen Stelle sollte der Satzungsbeschluss erst gefasst werden, wenn das Vorhaben dort bekannt ist“. Doch alle anderen Fraktionen unterstützen den Verwaltungsvorschlag und argumentierten wie Prof. Karl-Hermann Korfsmeier (CDU): „Wenn man etwas nicht zu einem vernünftigen Ende bringt, fängt man später wieder ganz neu an.“ Außerdem gebe es für die Aufstockung des Parkdecks vielleicht noch andere finanzielle Möglichkeiten als gedacht. Der Ratsherr: „Wer weiß, was noch für Konjunkturpakete kommen.“

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/465384?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F699018%2F699191%2F
Ein Campus für zwei Hochschulen
Im Innern des Hüfferstifts hat jetzt die Sanierung begonnen. Der städtebauliche Masterplan für den Hüffer-Campus sieht Anbauten an die Hüfferstiftung (auf dem kleinen Bild rechts oben) und separate Gebäudekomplexe vor.
Nachrichten-Ticker