Greven
Baggern fürs Breitband

Donnerstag, 16.04.2009, 14:04 Uhr

Greven - Als Bauarbeiter bekommt man was zu sehen: Pastors Garten, Kirchweg und Fußgängerzone zum Beispiel. Und noch viele Ecken mehr. Anlass dieser „Sightseeing-Tour“ ist allerdings kein touristischer, sondern ein durch und durch handwerklicher: Die Stadtwerke arbeiten sich seit Wochen durch die Stadt, um Glasfaserkabel für das deutsch-niederländische Non-Profit-Unternehmen NDIX zu verlegen. „Im gleichen Atemzug sanieren wir die Wasserleitungen“, erläutert Stadtwerke-Betriebsleiter Christoph Glanemann den WN. Seit das Wetter frühlingshaft warm und trocken sei, gingen die Bauarbeiten gut voran. Wo es nötig sei, werde man auch die Stromleitungen erneuern. Diese hätten stellenweise ihre Nutzungsdauer von 50 Jahren erreicht. Da biete es sich an, die ohnehin anstehenden Bauarbeiten für den Austausch zu nutzen.

Das Glasfaserkabel liegt inzwischen schon in Krankenhaus-Nähe - einem Kunden, der lange auf den Breitbandanschluss gewartet hat. In wenigen Wochen dürfte der Anschluss nun Realität werden.

Anwohner, die derzeit Behinderungen in Kauf nehmen müssen, wird freuen, dass sich die Zeit der Baustellen dem Ende zuneigt. „Wir hoffen, dass wir in der Kirchstraße bis Samstag fertig sind“, sagt Glanemann. Die übrigen Innenstadt-Baustellen sollen in zwie bis drei Wochen erledigt sein.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/374933?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F699018%2F699177%2F
Nachrichten-Ticker