Greven
Arbeit bewältigt und Zauneidechsen bewundert

Dienstag, 12.04.2011, 17:04 Uhr

Greven - Zufriedene Gesichter registrierten Herbert Runde vom Heimatverein Greven und Andreas Beulting vom Naturschutzbund ( Nabu ) nach dem gelungenen Auftakt des ersten gemeinsamen Aktionstages im Naturschutzgebiet Bockholter Berge. 25 Helfer aus beiden Vereinen hatten sich eingefunden, um anstehende Arbeiten in der Wacholderheide in Angriff zu nehmen.

So wurden unter anderem unerwünschter Gehölzaufwuchs in der Heidefläche ausgestochen, die Stelen für die Infostationen des neuen Naturlehrpfades in den Boden gesetzt und die Markierungen für den neuen Wegeverlauf angebracht.

Zwischendurch erfuhren die Teilnehmer Wissenswertes über die Natur der einzigartigen Heidelandschaft. Robert Boczki vom Naturschutzbund präsentierte seltene Wildbienen, Grabwespen und Sandlaufkäfer und auch die ersten Zauneidechsen . „Es ist schön zu sehen, wie auf den im vergangenen Jahr geschaffenen Freiflächen bereits die ersten seltenen Gräser und Heidepflanzen keimen“, so Beulting, der die umfangreichen Naturschutzmaßnahmen 2010 Jahr organisiert hatte und für die Zukunft wieder eine blühende Heidelandschaft verspricht.

Zum gemütlichen Abschluss gab es eine reich gedeckte Kaffeetafel mit selbst gebackenem Brot und Kuchen für die engagierten Naturfreunde. Eine Fortsetzung werde folgen, versprachen Runde und Beulting. Bereits am 16. April laden beide zu einer Radtour durch die ehemaligen Heidegebiete zwischen Gelmer und Greven ein, Picknick inklusive.

» Weitere Informationen und Anmeldung: ' 02571 / 5 69 97 80.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/244596?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F698717%2F698811%2F
Nachrichten-Ticker