Graffiti an der Karderie
Ohne Genehmigung

Greven -

Das Graffiti-Kunstwerk an der Karderie wurde wohl ohne Genehmigung der Denkmalbehörde angebracht.

Freitag, 13.09.2013, 17:09 Uhr

Die Frage war so einfach wie die Antwort. „Wer hat das eigentlich genehmigt?“, wollte Hans Galen am Donnerstagabend im Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt wissen. „Niemand“, war die genauso knappe Antwort von Uwe Kunze , Leiter des Fachbereichs Bürgerdienste und Recht bei der Stadt. Gegenstand der Debatte war das Graffiti-Kunstwerk an der Karderie, das in der vergangenen Woche enthüllt worden war.

Casus Knacktus der Geschichte: Das ganze GBS-Ensemble steht unter Denkmalschutz. Und deshalb müssen solche Umgestaltungen vom Denkmalamt genehmigt werden. „Die Kollegen vom Jugendamt, die das Kunstwerk initiiert haben, haben wohl eine andere Sichtweise als wir“, entschuldigte sich Kunze.

Die Verwaltung habe sich aber inzwischen daran begeben, alles in geordnete Bahnen zu lenken. „Das Denkmalamt hat uns inzwischen signalisiert, dass eine entsprechende Genehmigung rückwirkend erteilt werden kann“, sagte Kunze.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1909414?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F1781909%2F2009880%2F
Nachrichten-Ticker