Grevener Selbsthilfegruppe lädt Öffentlichkeit zu Infos und sportlichem Austausch ein
Radeln gegen den Krebs

Greven -

Die Frauen der im März 2013 gegründeten Selbsthilfegruppe „Frauen mit Krebserkrankungen Greven“ organisieren erstmals eine Radtour für krebskranke Frauen und für alle, die sich für das Thema interessieren.

Donnerstag, 19.09.2013, 17:09 Uhr

Die Frauen der im März 2013 gegründeten Selbsthilfegruppe „Frauen mit Krebserkrankungen Greven “ organisieren erstmals eine Radtour für krebskranke Frauen und für alle, die sich für das Thema interessieren. Am 29. September zwischen 11 Uhr und 13 Uhr findet diese Radtour mit Unterstützung des Brustzentrums am Grevener Krankenhaus statt. Das Besondere daran: Viele Teilnehmerinnen haben den Krebs besiegt oder sind aktuell noch in medizinischer Behandlung.

Sie können dieses Thema daher sehr authentisch in persönlichen und geselligen Gesprächen in die Öffentlichkeit tragen. „Wir wollen uns als Betroffene gegenseitig unterstützen. Wir kennen oft den Verlauf einer Behandlung und können über den Krebs informieren und aufklären. Es ist ganz wichtig, dass sich viele Menschen diesem Thema öffnen und wir uns gegenseitig Mut machen und uns unterstützen“, sagt Maike Hartmann

Ziel der fast zehn Kilometer langen Radtour ist es, Interessierte für das Thema Brust- und andere Krebskrankheiten bei Frauen, aber auch allgemein zu sensibilisieren. Dr. Akbar Ferdosi , Chefarzt der Senologie (Lehre von der weiblichen Brust) des Grevener Hospitals, hat die Aktion zusammen mit der Selbsthilfegruppe ins Leben gerufen. „90 Prozent aller Brustkrebserkrankungen können, wenn sie früh genug erkannt werden, geheilt werden“, so der Chefarzt.

Bei der Radtour wird Dr. Ferdosi gerne Fragen beantworten und eine Anleitung zur Selbstuntersuchung der Brust geben. Darüber hinaus werden 50 extra angefertigte T-Shirts an die Teilnehmer verteilt. „Wir freuen uns, dass wir die Shirts kaufen konnten“, sagt Dr. Akbar Ferdosi und ergänzt, dass die Selbsthilfegruppe und er sich über Spenden der Teilnehmer für die T-Shirts und auch für die Spesen freuen würden. Sollte am 29. September das Wetter regnerisch werden, findet der gemeinsame Austausch am Informationsstand am Grevener Krankenhaus statt.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1923119?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F1781909%2F2009880%2F
Uniklinikum schließt Schlafmedizin
Aus für Spezialklinik: Uniklinikum schließt Schlafmedizin
Nachrichten-Ticker