UWG soll wiederbelebt werden
Steigt Stratmann in den Ring?

Greven -

Ulrich Stratmann will die UWG wiederbeleben – und dafür sucht er Mitstreiter.

Freitag, 14.03.2014, 17:03 Uhr

Die Entscheidung fällt am Montag, doch das „alte Schlachtross“ hat die Musik gehört und möchte gerne wieder in den Kampf ziehen: Ulrich Stratmann sucht Mitstreiter für eine neue UWG, die bei der Kommunalwahl im Mai antreten soll. „In Greven soll kurzfristig in der kommenden Woche auch eine unabhängige Wählergemeinschaft ins Leben gerufen werden“, heißt es in einer Pressemitteilung. Eines steht allerdings fest. „Eine Bürgermeisterkandidatur steht nicht im Raum.“

„Ich bin von mehreren Leuten angesprochen worden“, sagte Stratmann den WN. Mittlerweile seien elf Grevener bereit, für die neue Partei anzutreten. Er hoffe aber auf weitere Unterstützung. „Schließlich will ich nicht meine Familienmitglieder aufstellen, um alle Wahlkreise zu besetzen“, sagt er. Unter den neuen UWG-Mitgliedern gebe es keine ehemaligen Ratsmitglieder – „auch keinen Herrn Mußmann“, betonte Stratmann.

Die neue UWG, so Stratmann, hat auch schon ein kleines Wahlprogramm . „Schwerpunkte dieser neuen Gruppierung im Rat werden der Erhalt der letzten Grevener Realschule, der Erhalt des Springerbeckens im Hallenbad, die Verhinderung der kostenintensiven Dichtheitsprüfung für Abwasserleitungen privater Haushalte und die Gestaltung der Inklusion an Grevener Schulen mit Sonderschulpädagogen sein. Wir wollen bei der Innenstadtgestaltung und der Gestaltung Reckenfelds mitsprechen und dies nicht irgendwelchen Lobbyisten überlassen. Ganz wichtig für die neue UWG ist auch Transparenz und das Einbinden der Bürger in die städtischen Entscheidungen, Beseitigen von Bürokratie-Hemmnissen und Vorschreiberitis. Die Bürger sollen möglichst vieles selbst entscheiden können“, heißt es in der Pressemitteilung.

► Weitere Infos zur neuen UWG gibt es unter ✆ 0157 / 57 52 45 39 oder per Mail ulstrat@web.de.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2323004?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F2580366%2F2580369%2F
Nachrichten-Ticker