Unfall Telgter Straße
Ermittlungen dauern an

Greven -

Bei dem Frontal-Zusammenstoß der beiden Lkw war ein 64-jähiger Mann aus Bielefeld ums Leben gekommen. Ein 48-jähriger Lkw-Fahrer aus Emsdetten wurde schwer verletzt. Die Telgter Straße bleibt bis Freitag, ca 15 Uhr, gesperrt.

Freitag, 20.06.2014, 14:06 Uhr

Die Polizei hat inzwischen die Personalien der am Unfall auf der Telgter Straße am Mittwochabend (die WN berichteten) beteiligten Personen ermittelt. Bei dem Frontal-Zusammenstoß der beiden Lkw war ein 64-jähiger Mann aus Bielefeld ums Leben gekommen. Ein 48-jähriger Lkw-Fahrer aus Emsdetten wurde schwer verletzt. Der war nach ersten Ermittlungen mit seinem 7,9-Tonner aus ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten und mit dem Kühl-Lkw zusammen gestoßen.

Zur genauen Ermittlung der Unfallursache wurde unter anderem ein Hubschrauber der Polizei eingesetzt, der Luftaufnahmen machte. Außerdem wurde der Unfallort exakt vermessen. „Ein sehr aufwendiges Verfahren“, sagte ein Sprecher der Kreispolizei. Deswegen war die Straße noch bis gestern gegen 15 Uhr voll gesperrt.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2540547?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F2580366%2F4849329%2F
Poller schützen bald den Domplatz
Der städtische Ordnungsdezernent Wolfgang Heuer (l.) und Norbert Vechtel (Ordnungsamt) vor der längsten Sperranlage in der City an der Loerstraße. Bis 2021 sollen alle relevanten Innenstadt-Zufahrten mit Überfahrschutzpollern ausgestattet sein.
Nachrichten-Ticker