Aktuelles aus den Parteien
Schulsport in Nachbarstädten?

Greven -

Die angespannte Sporthallensituation nach den Regenschäden in Greven soll durch die Nutzung der Kreissporthallen verbessert werden – das schlagen die CDU-Kreistagsabgeordneten aus Greven vor.

Sonntag, 14.09.2014, 14:09 Uhr

Am Rande der ersten Klausurtagung der CDU-Kreistagsfraktion sprachen die heimischen Kreistagsmitglieder Michael Martschinke und Manfred Kleimeyer mit Landrat Thomas Kubendorff über die angespannte Sporthallensituation in Greven nach dem Hochwasser.

Damit der Betrieb dennoch aufrechterhalten werden kann, setzen die CDUler auf die Solidarität des Kreises; sie schlagen vor, dass die Grevener Vereine und gegebenenfalls die Schulen vorübergehend auf die Kreissporthallen in Emsdetten und Ibbenbüren ausweichen. Landrat Thomas Kubendorff kündigte an, die Möglichkeit eines Ausweichens auf die beiden Kreissporthallen möglichst schnell und unbürokratisch unter Abstimmung mit den örtlichen Stadtsportverbänden und Schulämtern zu prüfen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2739570?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F2580366%2F4849326%2F
Vainstream gibt erste Acts bekannt
Rock-Festival: Vainstream gibt erste Acts bekannt
Nachrichten-Ticker