Kinderbuchautor
Autor gibt einige Geheimnisse preis

Greven -

Ein leibhaftiger Kinderbuch-Schreiber - den hat man nicht alle Tage zu Gast. Die Grundschule St. Josef begrüßte nun Josef Koller und rund 300 Jungen und Mädchen hörten ihm gebannt zu.

Dienstag, 20.01.2015, 05:01 Uhr

300 Jungen und Mädchen der St. Josef-Grundschule freuten sich am vergangenen Freitag über einen besonderen Höhepunkt: Kinderbuchautor Josef Koller war eigens aus dem hohen Norden angereist, um ihnen sein Buch vom Glück vorzustellen.

Die Mädchen und Jungen lauschten gespannt der Geschichte von Hund, Katze und Fuchs, die das Glück suchen. Aber das ist eine schwierige Suche, denn niemand weiß so recht, was das Glück überhaupt ist und wo man es finden kann.

Der hinterlistige Rabe behauptet, dass er ganz genau wisse, wo die drei das Glück finden können. Doch der Rabe hat nur seinen eigenen Vorteil im Auge, und so geraten Hund, Katze und Fuchs von einem Abenteuer ins andere.

Josef Koller ließ seine Figuren durch sein schauspielerisches Talent lebendig werden, er spielte Szenen nach und verriet einige Stellen aus seinem Buch, durch die er die kleinen und größeren Gäste mit lustigen und auch spannenden Szenen verzauberte und große Neugier bei den Kindern weckte, wie das Abenteuer ausgeht. Im Anschluss erklärte er den Kindern, wie seine Ideen für die Bücher entstehen.

Josef Koller, der es nicht nur glänzend versteht zu schreiben, sondern seine Figuren auch lebendig werden lässt, veröffentlicht seine Bücher im eigenen Verlag und stellt sie den Schülern bundesweit in den Schulen vor, um die Leseförderung zu unterstützen.

„Wir sind Herrn Koller dankbar, dass er unsere Schule besucht hat. Alle Kinder waren sehr begeistert. Außerdem ist die Lesung der wertvolle Auftakt für unseren Lesewettbewerb, den wir schulintern einmal jährlich im Januar/Februar durchführen“, heißt es in einer Mitteilung der Schule.

Darauf freuen sich die Schülerinnen und Schüler nach der Lesung besonders, da sie einen Autor hautnah erleben durften und bestimmt auch kleine Tipps für das eigene Vorlesen übernehmen können.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3012209?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F4849310%2F4849322%2F
Land: 200 Millionen Euro für Batterieforschung in Münster
Modernste Robotik unterstützt das Wissenschaftler-Team des MEET bei der Elektrolyt-Forschung.
Nachrichten-Ticker