Joschy Wolters
Bunter Hund mit großem Herz

Greven/Emsdetten -

Joschy Wolters, Verkehrsvereins-Mitarbeiter in Emsdetten, Comedian und Frontman der „Tiny Turner Band“ beteiligt sich jetzt an einem ganz besonderen Projekt: Er spricht die Texte des Magazins „Treffpunkt Caritas“ auf CD.

Mittwoch, 01.04.2015, 15:04 Uhr

Joschy Wolters (l.) und Christian Sorge nehmen die CD auf, die ab April zusätzlich zur Ausgabe des nächsten Treffpunkt-Hefts zum Kauf angeboten wird.
Joschy Wolters (l.) und Christian Sorge nehmen die CD auf, die ab April zusätzlich zur Ausgabe des nächsten Treffpunkt-Hefts zum Kauf angeboten wird. Foto: Hans Lüttmann

Emsdettens buntester Hund heißt Joschy Wolters. Tagsüber ist er braver Mitarbeiter im Verkehrsverein. Aber wehe, wenn er auf der Bühne steht! Da singt er als Frontman der „Tiny Turner Band“, kabbelt sich als knösseliger Willi mit seiner Berta, kann Theater, Comedy und ist sich für keinen Quatsch zu schade; auch nicht als Synchronsprecher für ein Computer-Ballerspiel. Joschy Wolters ist ein Unikum, ist Sänger, Unterhalter und im besten Sinne Rampensau. Genau der Richtige also für ein ganz besonderes CD-Projekt.

Beate Rotert , ebenfalls Emsdettenerin, ist Ehrenamtskoordinatorin beim Caritasverband Emsdetten-Greven, und Redaktionsleiterin des Fachmagazins „Treffpunkt Caritas “, dessen Artikel zum großen Teil von den zwei hauseigenen Redaktionsteams geschrieben werden. Weil nun nicht alle Menschen mit Handicap auch lesen können, gibt es etliche Artikel des „Treffpunkts“ auch als Hör-CD. Und nicht nur Hörbuch-Freunde wissen, wie wichtig eine klare, deutliche und angenehme Stimme dabei ist (die Joschy Wolters schon als Schüler schulte und plattdeutsche Lesewettbewerbe gewann).

Und noch ein Emsdettener ist unverzichtbar für die CD-Aufnahme, die vierte übrigens in Folge, in der Betreuten Hausgemeinschaft der Caritas in Greven : Christian Sorge, der in der Zeitung gelesen hatte, dass Beate Rotert und ihr Team den bisherigen Aufnahmeleiter verlieren. „Diese Sorge“, sagte sich Christian Sorge, „will ich der Caritas gerne nehmen.“ Denn Aufnehmen, abmischen und was man sonst noch mit Mikrofon, Kopfhörer und Computer macht – das ist genau sein Ding und schon seit Jahren Christian Sorges Steckenpferd.

Stichwort Pferd: Joschy Wolters ist zwar das Zugpferd auf der CD, aber nicht der einzige Sprecher. Außer Caritas-Ehrenamts-Mitarbeiterin Sarah Wojtulek sprechen aus dem Team auch noch Katrin Peters, Heinz Laumann, Anja Köning, Eduard Zimmermann, Martin Bühner, Doris Kortmöller, Martin Wild und Antonia Schellhove.

Im April werden „Treffpunkt“-Heft und -CD in Greven und Emsdetten, unter anderem auf den Märkten und in den Bibliotheken, zum Kauf angeboten. Und was die Reporterteams aus Greven und Emsdetten und Layout-Gestalter Jürgen Christ für das nächste Heft zusammengetragen haben, bietet wieder ganz besondere Blicke auf das regionale Geschehen, gesehen mit den Augen von Menschen mit Behinderungen. Da geht es um Feste und Feiern, einen Besuch in einem Autohaus, Freizeitaktionen, den Handicap-Day und das Frühlingsfest, Dies und Das aus dem Fachbereich und eine Reportage rund ums Huhn.

Vom Federvieh zurück zum bunten Hund: Wie ist der eigentlich an den ehrenamtlichen Sprecher-Job gekommen? Wer Joschy fragt, kriegt Joschy-Antworten: „Beate Rotert hat mich angesprochen. Ich kann lesen, also mache ich das. Ist doch ein tolles Projekt.“

Ich kann lesen, also mache ich das. Ein tolles Projekt.

Joschy Wolters
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3170832?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F4849310%2F4849319%2F
Nachrichten-Ticker