Prof. Horst Seebass gestorben
Ein Mann von hohem Ansehen

Greven -

Er war viele Jahre lang Vorsitzender der Lärmschutzkommission für den FMO. Jetzt ist Prof. Horst Seebass im Alter von 80 Jahren verstorben.

Mittwoch, 15.04.2015, 15:04 Uhr

Professor Dr. Horst Seebass hat Zeichen gesetzt. Vielen Grevenern dürfte er als ein Mann bekannt sein, der mehr als 30 Jahre lang Vorsitzender der Lärmschutzkommission für den Flughafen Münster-Osnabrück war. Bei 14 Neuwahlen in dieser Zeit gab es niemals einen Gegenkandidaten, was sicher als ein Merkmal besonderer Kompetenz zu deuten sein dürfte. Bis 2007 bekleidete er dieses Amt und wurde von Saerbecks Bürgermeister Wilfried Roos abgelöst. Am vergangenen Sonntag, 12. April, verstarb der Ladbergener Prof. Horst Seebass im Alter von 80 Jahren.

Neben anderen Institutionen würdigt auch die Evangelisch-Theologischen Fakultät der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn den Gelehrten, an der er von 1989 bis 1999 als Professor für Altes Testament und Lehrstuhlinhaber wirkte und sich hohes Ansehen erwarb.

Horst Seebass war Alttestamentler. Er verfasste Monografien zur Biblischen Hermeneutik, zu den Herrscherverheißungen im Alten Testament, zur Josephsgeschichte und zur Thronfolgegeschichte.

Ein Anliegen, das ihm auch persönlich wichtig war, kommt in seinem Buch „Der Gott der ganzen Bibel“ zum Ausdruck, in dem er den Bezug der beiden Testamente reflektiert.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3194373?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F4849310%2F4849319%2F
Bewohnerin überrascht zwei Einbrecher
Im Krüskamp hat eine Bewohnern bislang unbekannt Einbrecher – hier ein Symbolbild – in ihrer Küche erwischt.
Nachrichten-Ticker