Schätzungen der Verwaltung
Neue Sportplätze kosten 3,1 Millionen

Reckenfeld -

Die Sportplätze in der Ortsmitte Reckenfeld sollen verlagert werden, um Platz für Bebauung zu schaffen. Vorsichtige Schätzung der Kosten: 3,1 Millionen Euro.

Mittwoch, 17.06.2015, 22:06 Uhr

Die Verlagerung der Ortsmitte-Sportanlage an den Wittlerdamm würde rund 3,1 Millionen Euro kosten. Das hat Andre Kintrup , Fachbereich Grün und Verkehr im Rathaus, in der Bezirksausschusssitzung bekannt gegeben. Die Schätzung beruhe allerdings auf einer Vorbedarfsplanung aus dem Jahr 2003, schränkte er ein. Man habe Einheitspreise für bestimmte Sporteinrichtungen und Gebäude zu Grunde gelegt. Basis der Schätzung war die Annahme, dass drei Sportplätze (einer davon Kunstrasen) gebraucht werden. Auch Gebäude, Parkplätze sowie eine Beachvolleyball- und Basketballanlage seien in den kalkulierten 3,1 Millionen Euro enthalten. „Der tatsächliche Bedarf ist allerdings nicht ermittelt worden“, verwies Kintrup auf die unsichere Ausgangslage der Kostenschätzung. Er reagierte mit der Vorlage der Zahlen auf einen Antrag von „ Reckenfeld direkt“. Hintergrund ist der Wunsch der Stadt, die Ortsmitte künftig für Wohnbebauung zu nutzen. Die Sportplätze müssten dafür verlegt werden. Der SC Reckenfeld hat signalisiert, für diese Idee offen zu sein.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3329722?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F4849310%2F4849317%2F
Poller schützen bald den Domplatz
Der städtische Ordnungsdezernent Wolfgang Heuer (l.) und Norbert Vechtel (Ordnungsamt) vor der längsten Sperranlage in der City an der Loerstraße. Bis 2021 sollen alle relevanten Innenstadt-Zufahrten mit Überfahrschutzpollern ausgestattet sein.
Nachrichten-Ticker