Die neuen Luhns-Eigentümer
Von Tante Emma zu Aldi und Co

Reckenfeld -

Von Luhns zu Thurn: Die neue Eigentümer-Familie des Reckenfelder Waschmittelfabrik haben sich jetzt den Mitarbeitern vorgestellt – und verraten, wie der liebe Gott bei den Übernahmeverhandlungen mit am Tisch saß.

Mittwoch, 15.07.2015, 19:07 Uhr

Die Familie zeigt Flagge (von links)  Adolf Günter Thurn, Karin Thurn, Annette Thurn und Adi Frank Thurn.
Die Familie zeigt Flagge (von links)  Adolf Günter Thurn, Karin Thurn, Annette Thurn und Adi Frank Thurn. Foto: res

Von Luhns zu Thurn – an der Bahnhofstraße in Reckenfeld schließt sich der Kreis, der sich im Juli 1977 öffnete. Denn damals stieß Adolf Günter Thurn in die Waschmittelbranche, stellte Behältnisse her, zog Kunststoff-Flaschen: „Unser erster Kunde war die Firma Luhns.“ Die Wuppertaler ganz groß, die Thurner aus dem Rheinland noch ganz klein. 38 Jahre später hat sich das Blatt gewendet, Luhns als Teil der Hansa­gruppe in massiven Schwierigkeiten, Thurn bereit, in diese Fußstapfen zu treten und künftig noch draufzusatteln

„Selber den kleinen Luhns spielen“ – den Vorsatz von einst hat der Firmenchef eingelöst, ist wohl auch deshalb mit vierköpfiger Familie am Mittwoch nach Reckenfeld gereist, um sich den 126 Mitarbeitern und der Öffentlichkeit vorzustellen. „Dass Sie hier mit der ganzen Familie präsent sind“, bewertete Dr. Martin Sommer, stellvertretender Landrat, als ein gutes Zeichen. Genauso positiv registrierte das die Belegschaft. „Die wollen wieder arbeiten, sind wie die kleinen Rennpferde“, lobte Produktionsleiter Dr. Johannes Hachgenei die Mannschaft, die schwere Zeiten hinter sich gebracht hat.

Die Entwicklung des Unternehmens ist geprägt vom Engagement der Familie. Wie schon der Vater habe er „viel im Kabäuschen rumgetüftelt“, skizziert der Rheinländer und gelernte Maschinenbauer die Entwicklung der Thurns: Behältnisse, Inhalte und die Maschinen – alles aus einer Hand. Auch das führte dazu, dass Thurn nicht mehr nur die „Tante-Emma-Läden“ belieferte, sondern für den Handel interessant wurde. „ Kaufring , Hit, Rewe“, nennt Thurn senior die ersten Handelsketten, die auf das rheinländische Familienunternehmen aufmerksam wurden.

Aus Thurn Chemie wird Thurn Chemie und Produkte. Aldi und Edeka lassen sich auch deshalb von dem Unternehmen beliefern, weil alles aus einem Werk kommt: „Tabs, Waschpulver und Flüssigwaschmittel“, nennt Adi Frank Thurn, Juniorchef und neuer Geschäftsführer des Reckenfelder Werks die Produktpalette. Für die Großen ist Thurn auch deshalb interessant, weil eine eigene Forschungs- und Entwicklungsabteilung steht neues Know-how direkt in die Produktion bringt. „Wichtig“, sagt der Seniorchef, „denn Abfüllen kann heute jeder.“ Die Kooperation mit der Disziplin Chemie an der FH, regt Kreis-Wirftschaftsförderer Guido Brebaum an.

Größter Coup in einer von steter Expansion geprägten Geschichte war der Zukauf eines Werks in Neuenkirchen Seelscheid vor vier Jahren. Dort, wo die legendären Avon-Beraterinnen ihre Kosmetiktouren starteten, haben die Thurns inzwischen ihre Firmenzentrale errichtet.

Als Luhns schwächelte, sprang Thurn in die Bresche. „Sporadisch“, wie der Firmengründer betont, aber durchaus auch motiviert vom Hauptkunden Aldi.

Fast ein ganzes Jahr gingen die Verkaufsverhandlungen, die zwischenzeitlich zu den Akten gelegt wurden. Am 30. Juni stand es dann Spitz auf Knopf. Tag und Nacht hätten die Anwälte verhandelt. „Ich glaube, der liebe Gott hat auch ein bisschen mitgeholfen“, atmet der 73-Jährige Thurn durch

Ende Juli bereits soll das ehemalige Luhnswerk, das dann unter dem Namen „AT-Abfüllung“ firmiert, an den Start gehen. Wie bisher sollen in Reckenfeld vor allem große Stückzahlen produziert werden. „Wir sind sehr froh, dass die Entwicklung jetzt an diesem Standort weitergeht“, freute sich Bürgermeister Vennemeyer und überreichte den Rheinländern Westfälisches: Schinken, Pumpernickel und den Greven-Bildband aus dem Aschendorff-Verlag.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3387890?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F4849310%2F4849316%2F
Nachrichten-Ticker