Klassiker-Ausfahrt
September ist Oldtimerzeit

Greven -

Im September schlagen Oldtimerherzen wieder im „Zwei- oder Viertakt“. Damit sie das nicht alleine tun, lädt die Young- und Oldtimerszene Münsterland am 6. September zum fünften Mal zu „Greven Klassik“ in die Emsstadt.

Montag, 24.08.2015, 16:08 Uhr

Auch dieser Alfa Romeo ist am 6. September vielleicht auf Grevener Straßen zu entdecken.
Auch dieser Alfa Romeo ist am 6. September vielleicht auf Grevener Straßen zu entdecken. Foto: Peter Beckmann

Im September schlagen Oldtimerherzen wieder im „Zwei- oder Viertakt“. Damit sie das nicht alleine tun, lädt die Young- und Oldtimerszene Münsterland am 6. September zum fünften Mal zu „Greven Klassik“ in die Emsstadt. Start- und Ziel wird diesmal am Hotel „Zur Gronenburg“ sein. „Noch wird das Starterfeld von Fahrzeugen aus den 80ern dominiert“, berichtet Robert Cavallo, ist sich aber sicher, dass auch Oldies früherer Jahrzehnte den Weg in die Dansenbörger Heide finden werden. Die Anmeldungen laufen noch. Wer Spaß hat die Gegend um Greven zu durchfahren und dabei Aufgaben zur Landschaft, zu Young- und Oldtimern und zum eigenen Fahrzeug zu lösen, kann über www.yosmünsterland.de das Anmeldformular downloaden oder mit den Organisatoren Kontakt aufnehmen.

Los geht es am 6. September um 10 Uhr mit einem Frühstück, dann folgen etwa 50 Kilometer Strecke. „Der Fokus liegt eher auf einer gemütlichen Ausfahrt als auf einer sportlichen Herausforderung“, erklären die Macher. Zwischendurch ist Gelegenheit zu Benzingesprächen. Nach der Mittagsrast folgt die zweite Etappe. Für Zaungäste eignen sich am besten die Zeiten ab etwa 10 Uhr und ab 12.30 Uhr.

Oldtimerfreunde sind an jedem dritten Donnerstag im Monat herzlich zum Stammtisch eingeladen. Der nächste findet am 17. September statt. Informationen auf www.yosmünsterland.de.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3464585?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F4849310%2F4849315%2F
Großfeuer am FMO: Ursache bislang unklar
Die betroffenen Fahrzeuge auf den Ebenen 1 und 2 verbrannten bis zur Unkenntlichkeit. Insgesamt waren 72 Autos betroffen.
Nachrichten-Ticker