Bezirksausschuss
Asylbewerber: Infos über Raumnot

Reckenfeld -

Das Thema Flüchtlinge, aber auch viele andere Reckenfelder Themen stehen im Mittelpunkt der Bezirksausschuss-Sitzung am Donnerstag.

Dienstag, 22.09.2015, 16:09 Uhr

Vorbereitungen für Neuankömmlinge: In der Alten Hauptschule sind die Kapazitäten nahezu erschöpft.  
Vorbereitungen für Neuankömmlinge: In der Alten Hauptschule sind die Kapazitäten nahezu erschöpft.   Foto: oh

Die Unterbringung und Betreuung von Asylbewerbern , die in Reckenfeld leben, ist ein zentrales Thema der Sitzung des Reckenfelder Bezirksausschusses . Dieser tritt am Donnerstag, 24. September, um 17 Uhr im Deutschen Haus zusammen.

Ilja Kryszat und Marlies Isernhinke berichten über örtliche Angebote und Hilfsmöglichkeiten. Die Stadtverwaltung wird im späteren Verlauf der Sitzung auch auf die derzeitige Raumsituation in den Unterkünften eingehen. Zudem geht es an diesem Abend um die eventuelle Bereitstellung von Räumen für die Fahrradwerkstatt, die Flüchtlingen Leezen zur Verfügung stellt, um ihnen so zu mehr Mobilität zu verhelfen. Auch das Angebot der Flüchtlingshilfe, ein Nutzungskonzept für die Alte Hauptschule zu erstellen, wird besprochen.

Zu all diesen Tagesordnungspunkten wird die Verwaltung mündlich berichten, eine schriftliche Vorlage (wie sonst üblich) gibt es nicht. Dies hatte bereits in der vergangenen Sitzung des Bezirkausschusses für Unmut gesorgt, weil es die inhaltliche Vorbereitung der Ausschussmitglieder erschwert. Am Donnerstag gibt es bei neun von 13 themenbezogen Tagesordnungspunkten eine mündliche Berichterstattung der Verwaltung.

Weitere Themen sind die Bebauung der Ortsmitte, Tempo-Limits, Behindertenparkplätze und Baumaßnahmen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3525856?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F4849310%2F4849314%2F
Nachrichten-Ticker