CDU zu Reckenfelder Sportplätzen
Klar für die Sportplatz-Fusion

Reckenfeld -

In der Ortsmitte ist eine Erweiterung der Sportstätte nicht möglich, zudem kommt es immer wieder zu Lärm-Problemen. Ergo spricht sich die CDU für eine Bündelung am Standort Witteler Damm aus – gewünscht ist eine Zusammenlegung „in nächster Zeit“.

Montag, 19.10.2015, 16:10 Uhr

Im Rahmen der Reihe „Politik vor Ort“ besuchten die Mitglieder der CDU-Fraktion jetzt Reckenfeld . Hier boten sich als Ziele die Sportanlagen des SC Reckenfeld an. Zunächst traf man sich am Sportplatz „Witteler Damm“, begrüßt vom Fraktionsvorsitzenden Jürgen Diesfeld . Auch der Vorsitzende des CDU-Ortsverbandes Reckenfeld, Andreas Hajek , hieß alle willkommen. Von ihm gab es dann auch einige Hinweise zur Problematik der Sportanlagen an zwei Standorten. Ergänzt wurden die Ausführungen durch das Vorstandsmitglied des SCR, Julian Holthaus. Der „Witteler Damm“ verfügt über einen Rasenplatz und ein Umkleidegebäude. Die Anlage kann am Standort erweitert werden. Das Ziel des SCR ist es, die Sportanlagen am „Witteler Damm“ zu bündeln.

Nach dieser Station ging es zur Sportanlage in der Ortsmitte. Neben einem nicht immer bespielbaren Rasenplatz gibt es dort noch einen Ascheplatz und die entsprechenden Umkleidemöglichkeiten. Eine Erweiterung der Anlage an dieser Stelle ist nicht möglich. Die unmittelbare Nachbarschaft zu Wohngebäuden und die mit dem Spielbetrieb verbundenen Geräusche führen immer wieder zu Problemen, erfuhr die CDU vor Ort. „So gesehen wäre es sehr wünschenswert, wenn die Zentralisation dieser beiden Standorte in nächster Zeit erfolgen würde“, heißt es in einer Mitteilung der Partei. Die CDU-Fraktion werde den SCR in dieser Angelegenheit weiterhin voll unterstützen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3576700?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F4849310%2F4849313%2F
Poller schützen bald den Domplatz
Der städtische Ordnungsdezernent Wolfgang Heuer (l.) und Norbert Vechtel (Ordnungsamt) vor der längsten Sperranlage in der City an der Loerstraße. Bis 2021 sollen alle relevanten Innenstadt-Zufahrten mit Überfahrschutzpollern ausgestattet sein.
Nachrichten-Ticker