Neues Projekt im CMS
Mimi und Flora verbreiten Freude

Greven -

Am Freitag haben die professionell ausgebildeten Klinikclowns „Mimi“ (Olinda Marinho e Campos) und „Flora“ (Jaqueline Bollig) die Bewohner des CMS-Pflegewohnstiftes erstmalig besucht.

Montag, 14.03.2016, 15:03 Uhr

Die Seniorenarbeit der Klinikclowns im Kreis Steinfurt (www.klinikclowns-steinfurt.de) stützt sich auf die schönen Erinnerungen, die bei alten Menschen angesichts eines Clowns wachgerufen werden: Zirkusbesuche in der Kindheit oder Theaterstücke werden nicht nur kognitiv, sondern vor allem emotional wiederbelebt.

Nicht zuletzt wirkt sich die Anwesenheit der Clowns entspannend auf die Atmosphäre eines Wohnstifts aus und erleichtert somit auch dem Pflegeteam die Arbeit.

Am Freitag haben die professionell ausgebildeten Klinikclowns „Mimi“ (Olinda Marinho e Campos) und „Flora“ ( Jaqueline Bollig ) die Bewohner des CMS-Pflegewohnstiftes erstmalig besucht. „Flora“ ist zusätzlich Krankenschwester, Sozialpädagogin und Theaterpädagogin. Das zunächst für sechs Monate angelegte Projekt wird finanziert durch den Verein „Klinikclowns im Kreis Steinfurt“, den Förderverein des CMS und den CMS-Pflegewohnstift selbst. Die Kreissparkasse unterstützt mit einer Spende.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3868444?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F4849297%2F4849307%2F
Nachrichten-Ticker