„Treffpunkt Caritas“ wieder mit CD
Und schöne Grüße von Sabine Hollefeld

Emsdetten/Greven -

Der „Treffpunkt“ erschein in neunter Auflage und fand schon beim Caritas-Frühlingsfest guten Absatz.

Sonntag, 17.04.2016, 22:04 Uhr

Der neue „Treffpunkt Caritas“ vom Fachbereich Hilfen für Menschen mit Behinderungen erscheint wieder mit einer CD, diesmal von Ulknudel Sabine Hollefeld (rechts) besprochen wurde.
Der neue „Treffpunkt Caritas“ vom Fachbereich Hilfen für Menschen mit Behinderungen erscheint wieder mit einer CD, diesmal von Ulknudel Sabine Hollefeld (rechts) besprochen wurde. Foto: Hans Lüttmann

Beate Rotert hat wieder mal ein gutes Händchen gehabt, obwohl ja eigentlich auf der Hand lag, dass nach Joschy Wolters jetzt Sabine Hollefeld an der Reihe ist.

Die Emsdettener Ulknudel, Kabarettistin („Die tut nix“) und Bühnenehefrau von Willis (Joschy Wolters) Nörgelgesponst Bertha hat diesmal einige der Texte des neuen Magazin „ Treffpunkt Caritas “ aus dem Fachbereich „Hilfen für Menschen mit Behinderungen besprochen. Die Emsdettenerin Beate Rotert ist nicht nur Ehrenamtskoordinatorin beim Caritasverband Emsdetten Greven, sie ist auch Redaktionsleiterin von „Treffpunkt Caritas“. Die Artikel für das Fachmagazin werden zum großen Teil von den zwei hauseigenen Redaktionsteams geschrieben. Weil nicht alle Menschen mit Handicap lesen können, gibt es etliche Artikel des „Treffpunkts“ auch als Hör-CD.

Der „Treffpunkt“ erschein in neunter Auflage und fand schon beim Caritas-Frühlingsfest guten Absatz. Unter dem etwas zu bescheidenen Untertitel „Dies und das aus dem Fachbereich“ finden sich wieder Berichte über Feste und Feiern, Arbeit und Bildung, die Gebärdenwelt – und ein Interview mit Sabine Hollefeld.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3936936?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F4849297%2F4849306%2F
Nachrichten-Ticker