Bühne frei
Zurück am Stammplatz

Greven -

Die gute Nachricht für Grevens Kulturfreunde: Die Bühne ist wieder frei. Die beliebte Aktion startet in ihren jetzt sechsten Sommer – erstmals in diesem Jahr wieder an ihrem Stammplatz, dem Südportal der Martinus-Kirche.

Sonntag, 03.07.2016, 14:07 Uhr

Bühne frei : Zurück am Stammplatz
Foto: Stefan Bamberg

Wenn der Vormittag einen Soundtrack braucht, hat er ihn spätestens um kurz nach elf: Es beginnt zu nieseln, keine zwei Minuten dauert es, bis aus den ersten Tropfen ein veritabler Schauer wird. „Englisches Wetter“, scherzt eine Zuhörerin und klappt ihren Regenschirm auf.

Fast zeitgleich erklingen von der Bühne die ersten Takte eines Songs, der ebenfalls

  Foto: Stefan Bamberg

bestens in die Rubrik „very british“ passt. „Somewhere only we know“ – eine dieser schönen Britpop-Nummern, im Original von der englischen Band „Keane“, am Samstag aber interpretiert von einer talentierten jungen Sängerin. Die gute Nachricht für Grevens Kulturfreunde: Die Bühne ist wieder frei.

Die beliebte Aktion startet in ihren jetzt sechsten Sommer – erstmals in diesem Jahr wieder an ihrem Stammplatz , dem Südportal der Martinus-Kirche. Am bewährten Konzept freilich ändert sich nichts, versichert Mitorganisatorin Ursel Hiltner-Wawra : „Bei uns darf jeder auftreten, der sich traut“. Menschen wie Flaviano Cairo .

Der Italiener, der aber schon lange in Deutschland lebt, gibt Evergreens aus seiner

  Foto: Stefan Bamberg

Heimat zum Besten: „Marina, Marina, Marina“, haucht er so charmant ins Mikrofon, wie das braun gebrannte italienische Sänger eben machen. Was könnte es Passenderes geben am Tag des EM-Krachers zwischen Jogis Jungs und der „Squadra Azzura“? Das Publikum jedenfalls klatscht rhythmisch mit; die Sitzplätze vor der Bühne oder wahlweise auf der Kirchentreppe sind beachtlich gefüllt, Markt-Einkäufer schauen spontan vorbei.

Neben Musik erleben sie auch Poesie: Autorin Gabriele Bergschneider präsentiert neue Gedichte rund um die warme Jahreszeit – in der Hoffnung, dass jene noch kommt: „Der Sommer ist noch nicht verschreckt“, so die lyrische Prognose.

Doch die Musik-Beiträge funktionieren auch bei kühlen Temperaturen: Sophie Deitmar

  Foto: Stefan Bamberg

kommt prima an, ebenso das Duett Christopher und Jennifer Sünderkamp, die zudem Nachwuchs-Talente aus ihrer Stimm-Schule an den Start schickt. Die elfjährige Roschnika Mathivathanan komplettiert mit einer Solotanz-Perfomance das Programm, das Vorfreude auf die nächste „Bühne frei“-Ausgabe weckt.

Die steigt am 3. September. „Immer wieder melden sich potenzielle Akteure bei uns“, freut sich Ursel Hiltner-Wawra. Wer also einmal mitmachen wolle, könne sich jederzeit an das Orga-Team wenden.

  Foto: Stefan Bamberg

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4130203?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F4849297%2F4849303%2F
Nachrichten-Ticker