„Five Sax“ im Ballenlager
Reise mit dem Saxofon

Greven -

Die Kooperation zwischen KI und der Festival-Leitung von „Summerwinds“ bringt den Grevenern eine besondere Gruppe ins Ballenlager: „Five Sax“ eröffnen neue Klangwelten.

Freitag, 22.07.2016, 15:07 Uhr

Fünf Saxofonspieler, fünf Nationalitäten – sprachlich läuft die Verständigung zwischen Polen, Amerikaner, Belgier, Italiener und Chilenen auf deutsch.
Fünf Saxofonspieler, fünf Nationalitäten – sprachlich läuft die Verständigung zwischen Polen, Amerikaner, Belgier, Italiener und Chilenen auf deutsch. Foto: Five Sax

„Partnerschaft und Egoismus“ kennzeichne die Zusammenarbeit zwischen der Kulturinitiative und Summerwinds , schmunzelt KI-Chef Egon Koling . Und Festival-Intendantin Susanne Schulte pflichtet bei: „Das sind die richtigen Zutaten für eine erfolgreiche Kooperation.“ Die währt schon seit vier Jahren und wird am 6. August um 20 Uhr wieder hörbar, wenn „Five Sax“, ein international gemischtes Saxofon-Quintett im Ballenlager aufspielt.

Wo bitteschön treffen sich ein Pole, ein Amerikaner, Belgier, ein Italiener und ein Chilene, allesamt klassische Solisten und Preisträger internationaler Wettbewerbe? „In Wien ,“ antwortet die Intendantin, einer musikalischen Metropole, einem Schmelztiegel, in dem die Klassik ebenso beheimatet ist wie feurige Klänge aus dem Balkan. Und eben auch die klassische Saxofonszene.

Eine „Sax-Voyage“ offerieren die Musiker, die die fehlenden Transkriptionen klassischer Kompositionen für ein reines Saxofon-Ensemble zum Vorteil der Zuhörer werden lassen. „Sie eröffnen neue Klangwelten“, begeistert sich Susanne Schulte und erzählt von Fans des Quintetts, „die die Jungs bereits vor Jahren als Straßenmusiker an der Kärntner Straße in Wien erlebt haben.“

Und Joel Diegert, Michael Knot, Pieter Pellens, Damiano Grandesso und Alvaro Collao haben noch weit mehr als ihre Saxophone im Gepäck. „Die bringen eine gehörige Portion Humor und Comedy mit.“

Musikalische Brüche zwischen barockem Bach, Tangospezialisten Piazzolla oder Funky-Jazzer Chick Corea blasen die Fünf einfach glatt.

Karten gibt es im Vorverkauf bei Greven, Marketing, ✆ 1300, oder unter ✆ 0180 / 6050400 (Ticket-Hotline rund um die Uhr) oder unter www.summerwinds.de. Die Karten kosten 20, ermäßigt 15 Euro. Für das Konzert können sogar Sitzplätze reserviert werden.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4177931?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F4849297%2F4849303%2F
Nachrichten-Ticker