Neue Chefin im Sozialamt
Volljuristin mit Erfahrung

Greven -

Grevens Fachdienst „Arbeit und Soziales“ hat eine neue Chefin: Die Juristin Verena Schnalle wird die Nachfolgerin von Torsten von Düllen.

Mittwoch, 27.07.2016, 08:07 Uhr

Verena Schnalle tritt die Nachfolge von Torsten von Düllen als Leiterin des Fachdienstes Arbeit und Soziales an.
Verena Schnalle tritt die Nachfolge von Torsten von Düllen als Leiterin des Fachdienstes Arbeit und Soziales an. Foto: Stadt Greven

Am 1. Oktober tritt Verena Schnalle (37) die Nachfolge von Torsten von Düllen als Leiterin des Fachdienstes Arbeit und Soziales an. Die Juristin trägt dann für eine Vielzahl von sozialen Dienstleistungen und knapp 30 Mitarbeiter bei der Verwaltung die Verantwortung.

Schnalle, die in Hasbergen wohnt und sich künftig über einen kürzeren Weg zur Arbeit freuen dürfte, verfügt über langjährige Verwaltungserfahrung speziell in den Bereichen SGB II und SGB XII. So war sie von September 2009 bis Juli 2014 im Jobcenter der Stadt Bielefeld beschäftigt, bevor sie bei der gleichen Arbeitgeberin Abteilungsleiterin für Grundsicherungsleistungen nach dem SGB XII wurde. Nebenberuflich vermittelt Schnalle ihr Wissen als selbstständige Honorardozentin im Bereich SGB II.

Erster Beigeordneter Wolfgang Beckermann freut sich über die Lösung: „Wir sind sehr zufrieden, dass wir mit Frau Schnalle eine Volljuristin mit langjähriger Berufs- und Führungserfahrung für uns gewinnen konnten. Noch dazu hat sie ihre Erfahrungen in einer Großstadt in genau den Aufgabenfeldern sammeln können, für die sie auch hier die Verantwortung trägt.“

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4186318?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F4849297%2F4849303%2F
Nachrichten-Ticker