Treibgut
„Genieße Deine Gesellschaft“

Greven -

Die Geschichte „Zeit, einmal Danke zu sagen!“ befindet sich auf dem Treibgut­element Nummer 02. Die Zeitung veröffentlich die Texte der Treibgutelemente in loser Folge, weil die Schrift ausgesprochen schlecht zu lesen ist.

Montag, 15.08.2016, 07:08 Uhr

Das Treibgut-Element 02 steht in der obereren Marktstraße direkt neben dem Schachfeld.  
Das Treibgut-Element 02 steht in der obereren Marktstraße direkt neben dem Schachfeld.   Foto: Oliver Hengst

„Oh, Ems , meine liebe Freundin! Wir beide haben wirklich eine ganz besondere Beziehung. Du begleitest mich schon fast mein ganzes Leben lang. Und es gibt so viele schöne Erinnerungen…

Schon als Kind hast Du für nasse Socken beim Spielen und für anschließenden Ärger mit der Mutter gesorgt. In der Grundschule lernten wir dann brav, dass Du in der Senne entspringst, 371 km lang bist und in die Nordsee fließt. Die Geschichtsstunde über die schiffbare Ems mit ihren Pünten folgte dann etwas später.

Wie gerne denke ich an die ersten kühnen Angelversuche, immer in der Angst, erwischt zu werden. Oder an wunderbare lange Sommerabende an Deinem Ufer am Lagerfeuer. Ein ganz besonderer Moment war natürlich das erste Rendezvous am lauschigen Altarm an der Hassel. Aber auch die schönen Wanderungen und Pättkestouren Richtung Gimbte. Unvergessen die Paddeltour, die mit so viel Spaß begann und mit gekentertem Boot endete – ganz unschuldig warst Du daran auch nicht, oder?

Und erinnerst Du Dich noch an den verregneten Maigang, an dem Du unbedingt über Deine Ufer treten wolltest und uns den Rückweg abgeschnitten hast?

Seit ich in die Jahre komme und das Walken angefangen habe, genieße ich jede Woche Deine Gesellschaft.

Ja, es gehören wirklich so viele Geschichten zu Dir und mir. Und seit man Dir nun den Beach an die Seite gelegt hat, kommen jedes Jahr neue schöne Erinnerungen dazu. Da habe ich wirklich keine Angst, dass unsere Beziehung langweilig wird oder ihr die Puste ausgeht. Ich bin sicher, wir werden auch weiter die besten Freundinnen sein. Ich mit meiner manchmal etwas hektischen Mensch-Art und Du mit Deiner entspannten Fließgeschwindigkeit und Deiner Ruhe – wir beide passen einfach wunderbar zueinander. Also, Ems: vielen Dank für Deine Freundschaft. Wie schön, dass es Dich gibt!“

Deine Freundin Jutta Lamboury

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4228149?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F4849297%2F4849302%2F
690 Wohnungen am Wasser
Das Modell für die geplante Bebauung am Hafen auf dem ehemaligen Osmo-Gelände: Unten im Bild das Hafenbecken.
Nachrichten-Ticker